TSV Hagelloch II – VFB Bodelshausen I 1:5 (0:2)

Ergebnis Sonntag, 28.10.2018
 
TSV Hagelloch II – VFB Bodelshausen I  1:5 (0:2)
 
Erst ist es wochenlang zu trocken und dann fällt der Regen auch noch als „Schnee“ herunter. Mit dem ersten „Schnee“ kam auch direkt die erste Diskussion auf,
ob auf dem Rasenplatz in Hagelloch überhaupt gespielt werden kann, dass zehn Minuten vor Spielbeginn, als sich die Mannschaften bereits auf das Spiel vorbereitet haben.
Glücklicherweise wurde angepfiffen und es hatte keinen Einfluss zu Beginn der Partie auf unsere I. Mannschaft.
Einfluss hatten lediglich die Platzverhältnisse, die mit Dauer der Partie immer schwieriger wurde. Nichts desto trotz versuchte unser Team Fußball zu spielen und ließ den Ball laufen. In manchen Situation aber dann zu oft, der Ball blieb in einer „Pfütze“ hängen und der Gegner kam vor allem in den ersten 45 Minuten zu der ein oder anderen Kontergelegenheit.
Auf der anderen Seite hatte Tom Ruoff bereits nach acht Minuten die Chance zur Führung. Der Hagelloch Keeper trat beim Abstoß in den Boden und der Ball kullerte aus dem Strafraum, Tom reagierte als erster, scheiterte in dieser Situation dann aber am Keeper, der wiederum sein „Missgeschick“ ausbügelte. Doch nur wenige Minuten später hatte Tom Ruoff die nächste Chance, die er dann aus kürzester Distanz zu nutzen wusste. Zunächst rutschte er selbst weg, behielt aber die Ruhe und schob den Ball dann über die Linie.
Die Chance zum zweiten Treffer hatte dann Simon Steeb in der 16. Minute. Sein Kopfball, nach einem Freistoß durch Patrick Wolinski, ging aber nur die Latte. Wenn die Mannschaft des VFB das Tempo im Spiel anzog, wurde es auch direkt gefährlich, wie vor dem Elfmeter zum 0:2. Nach einer schönen Kombination zog Tom Ruoff in den Strafraum und konnte dort nur durch ein Foul gestoppt werden. Den Elfmeter verwandelte Patrick Wolinski dann souverän. Nach dem zweiten Treffer ging dann der Spielfluss bei unserem Team verloren, so dass es eine für die vier angereisten Zuschauer eine doch recht zähe erste Halbzeit wurde. Besser wurde es dann nach dem Seitenwechsel, doch mit etwas Anlaufschwierigkeiten, denn es benötigte einen Weckruf. Direkt nach der Halbzeit kamen die Gastgeber zum Anschlusstreffer, da im Spielaufbau auf Seiten des VFB des Ball vertändelt wurde und somit den Gastgeber einlud.
Mit eben diesem Weckruf spielte die  Mannschaft wieder zielstrebiger nach vorne und es gab noch weitere Torchancen, wobei hier „nur“ drei Treffer daraus resultierten. Diese drei Treffer waren aber allesamt herrlich herausgespielt, trotz der schwierigen Platzverhältnissen.
 
Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Christoph Faigle, Markus Stapf, Jasmo Dubinovic, Andreas Rein, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Simon Steeb, Musa Jallow, Tom Ruoff, Clemens Herrmann, Salvatore Costa
 
Tore:
0:1 (13.) Tom Ruoff, 0:2 (20./Foulelfmeter) Patrick Wolinski, 1:3 (50.) Simon Steeb, 1:4 (70.) und 1:5 (75.) beide Matthias Schmid
 

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fussball Aktive