VFB Bodelshausen I – TSV Talheim 5:1 (2:0)

Ergebnis Sonntag, 02.12.2018
VFB Bodelshausen I – TSV Talheim    5:1 (2:0)

Mit dem Sieg im letzten Vorrundenspiel der Saison 2018/2019 schob sich unsere I. Mannschaft wieder vor den TSV Talheim und geht als Tabellenführer in die Winterpause bzw. konnte die Herbstmeisterschaft feiern. Allen war am Abend bewusst, dass es sich nur um einen Teilerfolg handelt. Es ist noch ein weiter und harter Weg bis zu einem möglichen Aufstieg, doch nach den gezeigten Leistungen, besonders im Spitzenspiel gegen Talheim, hatte es sich die Mannschaft verdient etwas zu feiern. Dass das Ergebnis am Ende recht deutlich wurde, war einerseits überraschend, auf der anderen Seite jedoch nicht unverdient, da das Team des VFB von der ersten Minute an präsent war und die Vorgaben des Trainers super umgesetzt hatte. Die beste Tormöglichkeit in der Anfangsphase hatten aber die Gäste aus Talheim, als in der 8. Spielminute ein Spieler alleine auf Daniel Löwenstein zu lief, doch den Ball ihm direkt in der Hände schoss. Daniel vertrat in dem Spiel den verletzten Slaven Hrstic und zeigte eine klasse Leistung.

Wie die komplette Mannschaft! Die Defensive arbeitete so gut wie alles weg und in der Offensive wurde zielstrebig nach vorne gespielt, mit teilweise tollen Kombinationen oder Einzelleistungen, welche neben den Toren zu weiteren Torchancen führten. Einmal verzog Patrick Wolinski aus 11 Metern über das Tor, Tom Ruoff hatte bei einem Pfostentreffer etwas Pech und in einer anderen Situation schoss Matthias Schmid den Ball aus kürzester Distanz dem Torhüter in die Arme.

Wichtig in diesem Topspiel war es auch, dass die Mannschaft des VFB zu den richtigen Zeitpunkten die Treffer erzielte. Natürlich war es einmal die 1:0 Führung durch Simon Steeb in der 13. Minute, die zusätzlich für mehr Sicherheit führte und dann Tom Ruoff mit seinem Treffer zum 3:0 (60.), in eine Drangphase der Gäste.

Zwar schaffte Talheim noch den Anschlusstreffer zum 3:1, jedoch konnte der VFB die aufkommenden Hoffnungen mit dem Treffer zum 4:1 durch Simon König direkt im Keim ersticken.

Glückwunsch an dieser Stelle an die Mannschaft und das Trainerteam. Die Pause haben sich alle redlich verdient! Bevor es dann am 01.02.2019 wieder mit der Vorbereitung auf die Rückrunde los geht!

Zum Einsatz kamen:
Daniel Löwenstein, Christoph Faigle, Markus Stapf, Lukas Hermann, Jasmo Dubinovic, Andreas Rein, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Simon Steeb, Musa Jallow, Tom Ruoff, Salvatore Costa, Simon König, Clemens Herrmann, Marc Gucker

Tore:
1:0 (13.) / 2:0 (32.) beide Simon Steeb, 3:0 (60.) / 5:1 (86.) beide Tom Ruoff, 4:1 (79.) Simon König

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fussball Aktive

SpVgg Bieringen/Schw./Obn. – VFB Bodelshausen I 2:1 (0:0)

Ergebnis Sonntag, 18.11.2018
SpVgg Bieringen/Schw./Obn. – VFB Bodelshausen I     2:1 (0:0)

Jede Serie findet mal ihr Ende. Was in manchen Fällen gut ist, um wieder neu ansetzen zu können. Zudem sind Spekulationen ob und wie es möglich sein wird, dass man ohne Niederlage durch marschiert beendet, was sowieso keiner gedacht hatte. Irgendwann musste es passieren.
Nur im Fall der Niederlage unserer I. Mannschaft am vergangenen Sonntag in Schwalldorf hat man sich das Ende der Serie selbst zuzuschreiben. Was die Jungs direkt nach dem Spiel noch auf dem Spiel sich selbst eingestanden haben.
An diesem Tag wollte nichts funktionieren. Die Mannschaft kam weder über spielerische Aktionen ins Spiel, noch über die Zweikämpfe, da immer ein Schritt fehlte.  Hinzu kam, dass der VFB in diesem Spiel so wenige Torchancen hatte wie in keinem anderen Spiel in der Saison. Der Gastgeber konnte aber aus der „Schwäche“ des VFB kein Kapital schlagen,  zumindest 80 Minuten lang nicht.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit war das Team des VFB etwas präsenter, was sich direkt bemerkbar machte und auch mit dem Treffer zur Führung durch Clemens Herrmann in der 59. Minute bestätigte.
Doch mit der Führung im Rücken, verfiel das Team wieder in das alte Muster aus den ersten 45 Minuten. Man ließ dem Gastgeber zu viele Räume, war in den Zweikämpfen nicht aggressiv genug und spielte nicht mehr geradlinig nach vorne, sondern verzettelte sich in 1 gegen 1 Situationen, die oftmals zu Ballverlusten und gefährlichen Kontern führten. Das ging leider nur bis zu 83. Minute bzw. 90. Minute gut, in denen Bieringen/Schw./Obn. der Ausgleichs- bzw. der Siegtreffer gelang.
Vielleicht kommt die Pause an diesem Wochenende gerade zur rechten Zeit. Dass mit Blicke auf das Topspiel am Sonntag, den 02.12. gegen Talheim alle nochmals durchatmen und ein stückweit regenerieren können.
Man kann die Niederlage ein Stückweit auch nochmals als „Warnschuss“ hinsichtlich des Spieles in einer Woche sehen und für die Vorbereitung auf die Rückrunde. Die Spiele gewinnt man selbst in der Kreisliga B mal nicht schnell im Vorbeigehen oder mit nur 80%.
Die Mannschaft muss in jedem Spiel an das Leistungsoptimum gehen und Vollgas geben. Den umso länger man an der Spitze steht und die Saison sich mehr und mehr dem Ende neigt, will jedes dem Team den Favoriten um den Aufstieg oder Meisterschaft ein Bein stellen. Das ist in jeder Liga der Fall.

Zum Einsatz kamen:
Daniel Löwenstein, Christoph Faigle, Markus Stapf, Lukas Hermann, Jasmo Dubinovic, Andreas Rein, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Tom Ruoff, Simon König, Clemens Herrmann Simon Steeb, Musa Jallow

Zum Kader gehörten:
Marc Gucker und Manuel Nill

Torschütze:
0:1 (59.) Clemens Herrmann



Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fussball Aktive

SV Frommenhausen – VFB Bodelshausen I 2:3 (0:2)

Ergebnis Sonntag, 11.11.2018
SV Frommenhausen – VFB Bodelshausen I   2:3  (0:2)

Die erste Reaktion von allen Beteiligten und Zuschauern nach dem Spiel war erstmal tief durchatmen. Das Ergebnis lässt ein enges und knappes Spiel erahnen, was es auch war, vor allem in der zweiten Halbzeit! Warum auch immer, ließen sich unsere Spieler mehr und mehr von der aufkommenden Hektik in der zweiten Halbzeit anstecken. Dabei beschäftigte man sich mehr mit den Gegenspielern, dem Schiedsrichter und allem drum herum, anstelle, dass man den Fokus auf dem eigenen Spiel behielt. Ein Spiel, welches das Team des VFB bis zur Halbzeit eigentlich im Griff hatte.  Bis auf drei Chance, die jedoch richtig gefährlich waren, lies der VFB dem Gastgeber in den ersten 45 Minuten keine Möglichkeiten ins Spiel zukommen. Bereits in der 13. Spielminute ging der VFB durch einen sehenswerten Treffer durch Clemens Herrmann in Führung. Er zog am Strafraum nach innen, zog aus knapp 16Metern auf das „lange Eck“ ab und platzierte den Ball unhaltbar für den Frommenhausener Keeper. Der VFB hatte danach das Spiel noch mehr unter Kontrolle und kam immer wieder zu gefährlichen Möglichkeiten. Auf den zweiten Treffer musste sich die Mannschaft bis zur 30. Minute gedulden. Markus Stapf spielte einen langen Ball in die Spitze auf Simon König, der mit der Ballannahme den Torhüter umlief um dann ohne Probleme zur 2:0 Führung einnetzte.
Dann kamen die zuvor angeführten Minuten in der zweiten Halbzeit. Frommenhausen war von der 46. Bis ca. 65. Minuten die bessere Mannschaft, jedoch weil unsere Mannschaft sie gewähren und durch eigene Fehler ins Spiel zurückkommen lies. Den beiden Treffern zum zwischenzeitlichen 2:2 gingen zwei Fehler „gravierende Fehler“ in den eigenen Reihen voraus.
Doch wer glaubte, dass Frommenhausen das Spiel noch vollends kippte, sah sich getäuscht. Natürlich waren die Gastgeber nach  den beiden Treffern ein stückweit im Vorteil, doch  die Mannschaft um Trainer Jasmo Dubinovic raffte sich wieder auf, zeigte in dem Sinne Moral und stemmte sich mit „allen Mitteln“ dagegen. Im Vorfeld war klar, dass es am Ende ein enges Spiel werden kann, in der es darauf ankommt dagegen zu halten! Dann die 80. Minute in der Tom Ruoff für die erneute Führung für den VFB sorgte. Nach einem Zuspiel aus dem Mittelfeld behielt er die Nerven und schob den Ball am Torhüter zum umjubelten 2:3 vorbei. Die letzten Minuten, inklusive der Nachspielzeit wurden dann zu einer „Nervenschlacht“ mit einem kleinen Wehrmutstropfen auf Seiten des VFB. Bei einer Abwehraktion verletzte sich unser Torhüter Slaven Hrstic, der nach einer Behandlung nicht weiterspielen konnte. Für ihn schlüpfte Clemens Herrmann in die Handschuhe und konnte sogar dann in der „gefühlt 98. Minute“ mit einer Glanzparade den Sieg retten. Alle hoffen, dass es bei Slaven nicht allzu schlimm ist, dass sowohl er, als auch Tom Ruoff der ebenfalls auf Grund einer Verletzung ausgewechselt werden musste, am kommenden Sonntag beim nächsten schweren Spiel wieder zur Verfügung stehen.
Das Spiel kann man am Ende so oder so betrachten. Doch auf Grund der ersten Halbzeit, der kämpferischen Einstellung in der zweiten Halbzeit, der Einstellung aus den letzten Wochen und dem Zusammenhalt im kompletten Team geht der Sieg gegen Frommenhausen in Ordnung.
Jetzt heißt es eben am Besten gegen Bieringen/Schwd./Obn nachzulegen und dann wartet das absolute TopSpiel am 02.12. zu Hause gegen Talheim!

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Christoph Faigle, Markus Stapf, Lukas Hermann, Jasmo Dubinovic, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Tom Ruoff, Simon König, Clemens Herrmann, Marc Gucker, Andreas Rein, Simon Steeb, Salvatore Costa

Tore:     0:1 (13.) Clemens Herrmann, 0:2 (30.) Simon König, 2:3 (80.) Tom Ruoff

 

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fussball Aktive

VFB Bodelshauen I – SGM Wendelsheim II / Oberndorf II 6:1 (3:1)

Ergebnis vom Sonntag, 04.11.2018
VFB Bodelshauen I – SGM Wendelsheim II / Oberndorf II      6:1   (3:1)

Es ist immer so eine Sache mit Spielen gegen vermeintliche schwächere Mannschaft, ohne diese despektierlich zum meinen. Doch am vergangenen Sonntag hat unsere I. Mannschaft wieder einmal erlebt, wie schwierig es ist, wenn nicht von Beginn an die volle Konzentration auf dem Platz herrscht. Es Bedarf erst wieder eines „Tritt in den allerwertesten“ in Form eines Gegentreffers (30. Minute), damit alle wachgerüttelt werden. Dieser Treffer hat dann auch Wirkung gezeigt, denn nur wenige Minuten später konnte Clemens Herrmann (35.) ausgleichen und Tom Ruoff auf 2:1 erhöhen. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Simon König mit einem Kopfball nach einer sogar noch auf 3:1.
Nach der Halbzeit schaffte es dann die Mannschaft um Trainer Jasmo Dubinovic mehr Tempo in das eigene Spiel und in die eigenen Aktionen zu bekommen, was dann direkt in Chancen und Tore umgemünzt werden konnte. Das 4:1 war etwas für´s Auge. Simon König flankte auf den am „langen Pfosten“ positionierten Clemens Herrmann, der mit einem akrobatischen Flugkopfball den Ball über die Linie drückte.
Die Mannschaft spielte weiter nach vorne, ließ aber die ein oder andere Chance leichtfertig aus, um das Ergebnis vielleicht noch etwas höher zu schrauben. In der 75. Minute konnte Matthias Schmid mit einem Distanzschuss auf 5:1 erhöhen, bevor Tom Ruoff in der 86. Minute den Schlusspunkt setzte.
Die kommenden 3 Spieltage bedeuten die „Wochen der Wahrheit“ für die I. Mannschaft.
Es geht direkt am Sonntag, den 11.11. mit dem Auswärtsspiel beim SV Frommenhausen –Tabellendritter mit 25 Punkten-  los.
Die Mannschaft hofft hier auf EUERE UNTERSTÜTZUNG! Denn es geht nur Gemeinsam!

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Christoph Faigle, Markus Stapf, Lukas Herrmann, Jasmo Dubinovic, Musa Jallow, Patrick Wolinski, Matthias Schmid, Clemens Herrmann, Simon König, Tom Ruoff, Andreas Rein, Salvatore Costa, Arafang Colley

Tore:
1:1 (35.) / 4:1 (65.) beide Clemens Herrmann, 2:1 (40.) / 6:1 (86.) beide Tom Ruoff, 3:1 (45.) Simon König, 5:1 (75.) Matthias Schmid

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fussball Aktive

TSV Hagelloch II – VFB Bodelshausen I 1:5 (0:2)

Ergebnis Sonntag, 28.10.2018
 
TSV Hagelloch II – VFB Bodelshausen I  1:5 (0:2)
 
Erst ist es wochenlang zu trocken und dann fällt der Regen auch noch als „Schnee“ herunter. Mit dem ersten „Schnee“ kam auch direkt die erste Diskussion auf,
ob auf dem Rasenplatz in Hagelloch überhaupt gespielt werden kann, dass zehn Minuten vor Spielbeginn, als sich die Mannschaften bereits auf das Spiel vorbereitet haben.
Glücklicherweise wurde angepfiffen und es hatte keinen Einfluss zu Beginn der Partie auf unsere I. Mannschaft.
Einfluss hatten lediglich die Platzverhältnisse, die mit Dauer der Partie immer schwieriger wurde. Nichts desto trotz versuchte unser Team Fußball zu spielen und ließ den Ball laufen. In manchen Situation aber dann zu oft, der Ball blieb in einer „Pfütze“ hängen und der Gegner kam vor allem in den ersten 45 Minuten zu der ein oder anderen Kontergelegenheit.
Auf der anderen Seite hatte Tom Ruoff bereits nach acht Minuten die Chance zur Führung. Der Hagelloch Keeper trat beim Abstoß in den Boden und der Ball kullerte aus dem Strafraum, Tom reagierte als erster, scheiterte in dieser Situation dann aber am Keeper, der wiederum sein „Missgeschick“ ausbügelte. Doch nur wenige Minuten später hatte Tom Ruoff die nächste Chance, die er dann aus kürzester Distanz zu nutzen wusste. Zunächst rutschte er selbst weg, behielt aber die Ruhe und schob den Ball dann über die Linie.
Die Chance zum zweiten Treffer hatte dann Simon Steeb in der 16. Minute. Sein Kopfball, nach einem Freistoß durch Patrick Wolinski, ging aber nur die Latte. Wenn die Mannschaft des VFB das Tempo im Spiel anzog, wurde es auch direkt gefährlich, wie vor dem Elfmeter zum 0:2. Nach einer schönen Kombination zog Tom Ruoff in den Strafraum und konnte dort nur durch ein Foul gestoppt werden. Den Elfmeter verwandelte Patrick Wolinski dann souverän. Nach dem zweiten Treffer ging dann der Spielfluss bei unserem Team verloren, so dass es eine für die vier angereisten Zuschauer eine doch recht zähe erste Halbzeit wurde. Besser wurde es dann nach dem Seitenwechsel, doch mit etwas Anlaufschwierigkeiten, denn es benötigte einen Weckruf. Direkt nach der Halbzeit kamen die Gastgeber zum Anschlusstreffer, da im Spielaufbau auf Seiten des VFB des Ball vertändelt wurde und somit den Gastgeber einlud.
Mit eben diesem Weckruf spielte die  Mannschaft wieder zielstrebiger nach vorne und es gab noch weitere Torchancen, wobei hier „nur“ drei Treffer daraus resultierten. Diese drei Treffer waren aber allesamt herrlich herausgespielt, trotz der schwierigen Platzverhältnissen.
 
Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Christoph Faigle, Markus Stapf, Jasmo Dubinovic, Andreas Rein, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Simon Steeb, Musa Jallow, Tom Ruoff, Clemens Herrmann, Salvatore Costa
 
Tore:
0:1 (13.) Tom Ruoff, 0:2 (20./Foulelfmeter) Patrick Wolinski, 1:3 (50.) Simon Steeb, 1:4 (70.) und 1:5 (75.) beide Matthias Schmid
 

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fussball Aktive