SGM Kiebingen II / Eintr. Rottenburg – VFB Bodelshausen 0:3 (0:0)

Ergebnis Sonntag, 05.05.2019
SGM Kiebingen II / Eintr. Rottenburg – VFB Bodelshausen     0:3   (0:0)
 
Das es am Ende doch noch zu einem deutlichen und verdienten Auswärtserfolg reichte, war vor allem der Leistung in der zweiten Halbzeit zu verdanken. Dies soll nicht heißen, dass unsere Mannschaft das Spiel in den ersten 45 Minuten nicht im Griff hatte. Das Spiel unserer I. Mannschaft war einfach zu zerfahren, der finale Pass wollte sein Ziel nicht finden und man ließ sich von der Hektik anstecken und verlor immer wieder den Faden. Dagegen hätte das Spiel nicht besser beginnen können. Nach gefühlt 10 Sekunden die erste Torchance für den VFB. Jasmo Dubinovic schlug direkt nach Anpfiff einen langen Ball in den Strafraum auf Daniel Löwensetein, der den Ball klasse annahmen, dann aber zu sehr das Tor wollte und den Schuss über das Tor setzte. In der 20 Minute hatte dann Markus Stapf eine weitere gute Chance. Markus verpasste einen Freistoß am langen Pfosten nur knapp, der durch Matthias Schmid als Flanke geschlagen wurde. Auf der anderen Seite hatte der VFB aber auch Glück um nicht in Rückstand zu geraten. In einer Szene musste Slaven Hrstic sogar dreimal eingreifen um den Ball abzuwehren. In der Bundesliga würde man vom Prädikat Weltklasse sprechen!

In der zweiten Halbzeit legte unsere Mannschaft nochmals eine Schippe drauf, was sich dann auch bezahlt machen sollte. Dabei schaffte Simon König einen lupenreinen Hattrick. Mit dem Treffer zur 3:0 Führung war das Spiel vom Ergebnis her entschieden, jedoch beruhigte es dieses nicht. Es war wichtig, dass sich unsere Spieler von der Unruhe und Hektik haben nicht anstecken lassen.

Somit bleiben noch 3 Spiele bis man Gewissheit hat ob es am Ende etwas zu feiern gibt oder nicht.

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Christoph Faigle, Markus Stapf, Lukas Hermann, Jasmo Dubinovic, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Daniel Löwenstein, Musa Jallow, Simon Steeb, Anyocha Egerter, Andreas Rein, Salvatore Costa, Simon König, Marc Gucker

Tore:
0:1 (46.), 0:2 (66.), 0:3 (75.) alle Simon König

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

VFB Bodelshausen I – SV Pfrondorf II 4:1 (2:1)

Ergebnis Sonntag, 28.04.2019
VFB Bodelshausen I – SV Pfrondorf II       4:1 (2:1)

Die „Achterbahnfahrt“ geht weiter. Nach dem vergangenen Sonntag wieder Bergauf.

Von der ersten Minute an sah man und spürte man eine völlig andere Körpersprache von jedem einzelnen gegenüber dem Spiel in Talheim. Selbst nach dem Rückstand in der 11. Spielminute rückte die Mannschaft von den Vorgaben des Trainers vor dem Spiel nicht ab und blieb fokussiert und arbeitete sich wieder zurück. Es war ein gutes Spiel, da auch die Gäste gut im Spiel waren, was die zwischenzeitliche Führung zeigte. Der VFB bekam ab ca. der 20. Minute etwas mehr Kontrolle über das Spiel. Die Mannschaft musste aber bis zum Ausgleich in der 35. Minute geduldig bleiben. Der Ausgleichstreffer zum 1:1 fiel dann wie auch der Treffer zur 2:1 Führung nur wenige Minuten später aus zwei herrlichen Kombinationen heraus. Somit schaffte es die Mannschaft noch vor der Habzeit die Partie zu drehen.

In der Halbzeitpause war aber allen bewusst, dass es das noch nicht war und es galt nachzulegen. Zudem war es wichtig, die ersten Minuten in der zweiten Halbzeit defensiv gut zu stehen, da die Gäste in diesem Zeitraum nochmals alles versuchen werden. Es war nicht nur wichtig defensiv körperlich dagegen zu halten, sondern auch offensiv Akzente zu setzen. Das gelang dann auch in der 55. Minute mit dem Treffer zum 3:1 durch Simon Steeb, wiederum nach einer tollen Kombination und einer super Vorlage von Simon König. Wiederum nur fünf Minuten später konnte der VFB dann nochmals nachlegen. Anyocha Egerter erzielte den vierten Treffer für den VFB, was dann auch die Entscheidung bedeutete. Es war ein Sieg aus der Kategorie „wichtig“, der die Mannschaft dem Ziel wieder einen Schritt näher gebracht hat.

Es sind noch vier Spiele. Vier Spiele in denen man alles in eigener Hand hat, was bedeutet vier Spiele Vollgas!
 
Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Christoph Faigle, Markus Stapf, Lukas Hermann, Jasmo Dubinovic, Patrick Wolinski, Musa Jallow, Tobias Herbansky, Anyocha Egerter, Simon König, Simon Steeb, Justin Kaipf, Andreas Rein, Martin Ruoff, Salvatore Costa

Tore für den VFB
1:1 (35.) Patrick Wolinski, 2:1 (39.) Markus Stapf, 3:1 (55.) Simon Steeb, 4:1 (60.) Anyocha Egerter

 

TSV Talheim – VFB Bodelshausen I 2:1 (2:0)

Ergebnis Samstag, 20.04.2019
TSV Talheim – VFB Bodelshausen I      2:1 (2:0)

Was die Rückrunde unserer I. Mannschaft anbetrifft, so kann man von einer regelrechten Achterbahnfahrt sprechen, mit recht vielen auf und ab.
Die Konstanz und Stabilität der Vorrunde, die speziell zum Ende gezeigt wurde, will in dem bisherigen Verlauf der Rückrunde nicht einkehren.
Bis zum Rückrundenstart sah eigentlich alles danach aus, dass die Mannschaft an die gezeigten Leistungen aus der Vorrunde anknöpfen könnte. Zudem war nicht damit zu rechnen, dass gleich so viele Spieler auf Grund von Verletzungen kurz- oder langfristig ausfallen werden. Somit kann angeschlagenen Spielern auch keine „Pause“ verordnet werden bzw. die Spieler wollen auf der anderen Seite unbedingt helfen, obwohl sie angeschlagen und demzufolge auch nicht fit sind. So gesellte sich am Samstag kurz vor Spielbeginn noch Chris Faigle auf die Verletztenliste, der bereits die Woche über mit Problemen im Oberschenkel zu kämpfen hatte. Neben den Verletzten fehlten am Wochenende zudem Matthias Schmid und Salvatore Costa, die im Urlaub weilten (was absolut legitim ist, da wir nicht mit Fußball unser Geld verdienen). Doch jeder einzelne fehlt dem Team als Ganzes.
Nichts desto trotz „reiste“ man mit einer schlagkräftigen Mannschaft nach Talheim, denn das Spiel hat gezeigt, dass es am Ende nicht die fehlenden Spieler waren, sondern einzig und alleine individuelle Fehler für die Niederlage ausschlaggebend waren. Wenn auch etwas durch die VFB-Brille geschaut, hatte der VFB mehr Ballbesitz und etwas mehr vom Spiel. Talheim schaffte es aber auf der anderen Seite sehr gut dagegen zu halten und in den entscheidenden Situationen ein Bein dazwischen zu bringen. Des Weiteren ließ sich unsere Mannschaft allzu sehr von der herrschenden Hektik im Spiel anstecken, anstelle ruhe ins Spiel zu bekommen, den sobald der VFB es schaffte den Ball laufen zu lassen, ergaben sich Möglichkeiten. Doch auf Grund der zuvor angeführten Hektik im Spiel wurden diese Möglichkeiten dann nicht konsequent genutzt. Gegen Ende des Spieles versuchte die Mannschaft um Trainer Jasmo Dubinovic nochmals alles und so ergaben sich für den Gastgeber natürlich Räume zum Kontern, so hätte das Spiel auch schon früher entschieden sein können. So lebte der Funke Hoffnung für den VFB bis zur Nachspielzeit, um zumindest noch einen Punkt mitzunehmen. Die Hoffnung sollte dann doch noch Wirklichkeit werden, als der Schiedsrichter in der Nachspielzeit auf Elfmeter für den VFB entschied, um ehrlich zu sein diskutabel. Doch die Diskussionen waren dann schnell verflacht, da der Talheimer Torhüter den Elfmeter parieren konnte. Es waren aber noch weitere Szenen im Spiel über die man weiter diskutieren könnte, wie ein nicht gegebener Elfmeter in der 60. Minute oder einer nicht gegebener roten Karte nach einem halten an Simon König, der auf dem Weg war alleine auf den Torhüter zu.
Es waren wie zuvor angeführt dann nicht die einzelnen Szene mit dem vergebenen Elfmeter, nicht früher gegebenen Elfmeter oder der nicht gegebenen roten Karte, sondern am vergangenen Samstag hat man im Kollektiv „versagt“, da man es trotz all den Widrigkeiten in den eigenen Händen hatte. Denn:  Man gewinnt zusammen, verliert aber auch zusammen.

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Markus Stapf, Lukas Hermann, Jasmo Dubinovic, Patrick Wolinski, Musa Jallow, Simon Steeb, Simon König, Tobias Herbansky, Marc Gucker, Andreas Rein, Daniel Löwenstein, Martin Ruoff, Pascal Hildebrandt, Justin Kaipf

Tor: 2:1  (48.) Markus Stapf

 

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

SSC Tübingen II – VFB Bodelshausen I 2:4 (1:2)

Ergebnis Sonntag, 14.04.2019
SSC Tübingen II – VFB Bodelshausen I       2:4  (1:2)

„Der VFB gelingt wichtiger Auswärtserfolg“, so oder so ähnlich könnte nach dem Sieg unserer I. Mannschaft über den SSC Tübingen II am vergangenen Sonntag als Überschrift stehen. Wichtig vor allem in anbetracht der Niederlage aus dem letzten Heimspiel gegen TV Belsen. Was gegen Belsen fehlte an Präsens, Willen und Kampf zeigte die Mannschaft wieder beim Sieg in Tübingen. Aber nicht nur der kämpferische Aspekt stimmte, sondern es wurde auch toller Fußball geboten, denn auch der SSC Tübingen II machte kein schlechtes Spiel. Bereits nach drei Spielminuten der erste Schock, als der Schiedsrichter berechtigterweise nach einen Foulspiel auf Strafstoß gegen VFB entschied. Doch allzu sehr ließ sich die Mannschaft um Jasmo Dubinovic nicht davon beeindrucken und kam mehr und mehr in Spiel. Die Folge daraus war der Ausgleichstreffer durch Lukas Hermann per Kopf sowie kurz vor der Halbzeit der Führungstreffer durch Jasmo Dubinovic nach einem sehenswerten Distanzschuss. Nach der Halbzeit drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, doch die Mannschaft den VFB hielt klasse dagegen und war immer wieder durch Konter gefährlich. Trotz der zwischenzeitlich komfortablen 3-Tore-Führung des VFB, stecken die Gastgeber nicht auf und kamen in der 78. Minute noch zu einem weiteren Treffer. Doch am Ende sollte nichts mehr anbrennen und die Mannschaft konnte einen verdienten Sieg feiern, nach einem Spiel, in dem sie gezeigt hat was in ihr steckt! Hoffentlich kann sie es mit in die Trainingswoche übernehmen und am kommenden Samstag beim nächsten Auswärtsspiel in Talheim abrufen.

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Christoph Faigle, Markus Stapf, Lukas Hermann, Jasmo Dubinovic, Andreas Rein, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Musa Jallow, Simon Steeb, Salvatore Costa, Simon Steeb, Tobias Herbansky, Marc Gucker, Pascal Hildebrandt

Tore für den VFB:
1:1 (13.) Lukas Hermann, 1:2 (38.) Jasmo Dubinovic, 1:3 (55.) Tobias Herbansky, 1:4 (57.) Simon König

 

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

VFB Bodelshausen I – TV Belsen I 0:3 (0:1)

Ergebnisse Sonntag, 07.04.2019
VFB Bodelshausen I – TV Belsen I   0:3 (0:1)

Für unsere I. Mannschaft lief der Sonntag dagegen recht ernüchternd und enttäuschend.  Anstelle eines Bigpoints setzen zu können, setzte es eine deutliche und am Ende auch verdiente Niederlage. Waren die ersten 25 Minuten noch ausgeglichen, kippte das Spiel mehr und mehr zu Gunsten der Gäste. Ärgerlich dabei, dass der Treffer der Gäste in der ersten Halbzeit aus einem Strafstoß resultierte. Unsere Mannschaft hat dann keinen Zugriff mehr auf das Spiel, war von den Gegenspielern zu weit weg, kam in keine Zweikämpfe und im Offensivspiel unterliefen zu viele einfache Fehler. Hinzu kamen dann auch doch recht viele individuelle Fehler sei es im Stellungsspiel gewesen oder dann wie zuvor angeführt bei den Abspielen.

Auch wenn die Niederlage weh tat, wenn die Niederlage dann doch deutlich war, so hat man es ganz nüchtern und rational betrachtet noch immer in der eigenen Hand!

Die Mannschaft muss es jetzt nur schaffen, alles auszublenden und nicht allzu sehr darüber nachzudenken. Es kommt für die Mannschaft auch vieles zusammen, wichtige Spieler fallen aus, einige Spieler schleppen sich angeschlagen von Spiel zu Spiel und umso näher es Richtung Saisonende geht, desto mehr beginnt das rechnen und das grübeln.

Was die Mannschaft jetzt benötigt ist die Unterstützung aller, die es mit dem VFB halten! Klar ist, dass es Truppe auf dem Platz selber richten muss, doch es würde den Jungs helfen, wenn sie von außen einen gewissen Rückhalt und eine gewisse Unterstützung erhalten. Für viele liest es sich vielleicht schon recht platt, aber es ist nun mal so, es geht nur gemeinsam!

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Christoph Faigle, Markus Stapf, Lukas Hermann, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Simon Steeb, Musa Jallow, Simon König, Michael Stapf, Marc Gucker, Jasmo Dubinovic, Andreas Rein, Anyocha Egerter


Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive