VFB Bodelshausen I – SV Weiler I 2:3 (2:3)

Ergebnis Sonntag, 08.09.2019
VFB Bodelshausen I – SV Weiler I          2:3  (2:3)

Die Zuschauer sahen vor allem in den ersten 45 Minuten einen offenen Schlagabtausch bei dem der VFB in den ersten Minuten das Momentum auf seiner Seite hatte und nach 6. Minuten bereits zwei Tore erzielt hatte. Doch keine zwei bzw. fünf Minuten später kippte das Momentum auf Seiten der Gäste und es Stand „plötzlich“ 2:2.

Die beiden Tore für den VFB erzielte Simon König. Vor seinem ersten Treffer ging ein individueller Fehler in der Gästeabwehr voraus, den er eiskalt ausnutze, seinem zweiten Treffer ging ein toller Spielzug voraus den Matthias Schmid klasse in die Mitte auf Simon König legte. Doch nicht nur die beiden Gegentreffer durch die Gäste sorgten für kurzzeitige Ernüchterung, nein, zu allem Überfluss musste das Team auch noch den dritten Treffer in der 21 Minute hinnehmen. Natürlich zeigte das Wirkung, natürlich benötigte unsere Mannschaft etwas Zeit sich davon zu erholen, doch es dauerte nicht allzu lange und die Truppe war wieder im Spiel. Unsere Mannschaft versuchte in diesem Spiel alles nachzuholen was Sie in den letzten Spielen hat liegen lassen. Sie zeigte dabei nicht nur das Sie kämpferisch dagegen halten kann, sondern das auch fußballerisch einiges in der Truppe steckt. Schade das es am Ende nicht wenigstens für einen Punkt gereicht hat, der allemal verdient gewesen wäre, wenn nicht sogar der Sieg. Der SV Weiler hatte aus dem Spieler heraus eigentlich so gut wie keine nennenswerte Torchance. Auf der anderen Seite kam der VFB immer wieder gefährlich in den Strafraum, doch der letzte Pass oder richtige Zeitpunkt zum Abschluss fehlte, oder der Pfosten war im Weg wie beim Distanzschuß von Patrick Wolinski (81.). Nichts desto trotz zeigte die Mannschaft ein klasse Reaktion auf das Spiel in Hagelloch. Jetzt gilt es dies zu bestätigen und im Training weiter hart zu arbeiten und sich Schritt für Schritt den Erfolg zu erarbeiten. Die Trainingsbeteiligung bisher ist absolut Top, auch die Intensität und Einstellung der Spieler passen, einzig was momentan fehlt ist ein Erfolgserlebnis.

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Anyocha Egerter (ab 75.Min. Jasmo Dubinovic) , Philipp Uhl, Lukas Hermann, Andreas Rein, Matthias Schmid, Simon Steeb (ab 62. Min. Patrick Steger), Martin Ruoff, Tobias Herbansky, Fabian Petschauer (ab 62. Min. Patrick Wolinski), Simon König
Weiter zum Kader gehörte:   Marc Gasteier

Torschütze für den VFB:
1:0 (3.) und 2:0 (6.) Simon König

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

TSV Hagelloch I – VFB Bodelshausen I 7:0 (3:0)

Ergebnis Sonntag, 01.09.2019
TSV Hagelloch I – VFB Bodelshausen I     7:0 (3:0)

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Anyocha Egerter, Philipp Uhl, Lukas Herrmann, Matthias Schmid, Patrick Wolinski (ab 82. Min. Andreas Rein) , Mateo Kovacic, Tobias Herbansky, Musa Jaith (ab 85. Min. Martin Ruoff), Fabian Petschauer (ab 35.Min. Markus Stapf)
 

VFB Bodelshausen I – Spfr. Dußlingen I 1:4 (1:2)

Ergebnis Sonntag, 25.08.2019
VFB Bodelshausen I – Spfr. Dußlingen I       1:4 (1:2)

Nach der 1:5 Niederlage in Altingen am ersten Spieltag, steht auch nach dem zweiten Spieltag rein vom Ergebnis eine deutliche Niederlage für unsere I. Mannschaft zu buche. Ein 1:4 liest sich deutlich, war es aber wie in der Woche zuvor letzten Endes wieder nicht ganz. Altingen wie auch Dußlingen gehören sicherlich zu den Teams, die über die Saison vorne mitspielen werden, wenn aber rein der Spielverlauf und im speziellen die Entstehung der einzelnen Tore, dann muss man einfach sagen, dass sich die Mannschaft die Tore im Prinzip selbst verursacht hat. Es waren leider wieder zu viele Fehler im Spielaufbau, oder speziell vor den Gegentreffern individuelle Fehler, die es den Gastgebern dann einfach gemacht hat. Gefühlt hatte Dußlingen mehr Ballbesitz, es war aber nicht so, als hätten die Gäste unsere Mannschaft an die „Wand“ gespielt und Chancen im 5-Minuten-Takt herausgespielt. Wieder war es ein relativer früher Rückstand, durch die es sich unsere Mannschaft selbst schwer machte, doch sie kam mehr und mehr ins Spiel. Zwar fiel der Ausgleich nach einem Foulelfmeter, doch bis dahin war der Ausgleichstreffer absolut verdient. Doch anstatt das Unentschieden in Halbzeit zu nehmen, schenkte man durch eine fehlende Kommunikation den Gästen die Führung zum 2:1. Nach der Halbzeit das gleiche Bild, Dußlingen verwaltete das Geschehen und unsere Mannschaft nahm sich durch Unachtsamkeiten immer wieder selbst aus dem Spiel. Am Ende war das Ergebnis dann doch etwas zu hoch, doch Dußlingen wusste die Vorlagen zu nutzen.

Man ist geneigt nach zwei Spieltagen als Fazit zu ziehen, dass sich die Mannschaft schnell an das Tempo und körperliche Spiel der Kreisliga A anpassen mussen. Was so auch ist, doch man muss einfach der Tatsache Rechnung tragen, dass sich die Mannschaft immer noch in der Findungsphase befindet und vor allem die jungen Spieler Zeit und Unterstützung benötigen um rein zu finden. Das die Mannschaft Talent hat und es was zusammenwachsen kann, hat sie in der Woche vor dem Spiel gegen Dußlingen im Training bewiesen. Jetzt gilt es eben nur mal den Schalter im Spiel umzulegen.

Vielleicht gelingt es am kommenden Sonntag beim Spiel des Mitaufsteigers in Hagelloch.

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Anyocha Egerter, Philipp Uhl, Lukas Hermann, Patrick Steger, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Mateo Kovacic (ab 64. Min. Tobias Herbanskiy), Musa Jaith (ab 80. Min. Jasmo Dubinovic) , Fabian Petschauer, Simon König

Torschütze:
1:1 (30. / Foulelfmeter) Patrick Wolinski

 
Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

TSV Altingen I – VFB I 5:1 (2:0)

Ergebnis Sonntag, 18.08.2019
TSV Altingen I – VFB I      5:1 (2:0)

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Markus Stapf, Philipp Uhl, Lukas Hermann, Matthias Schmid (ab 65. Min. Pascal Hildebrandt), Patrick Wolinski, Mateo Kovacic (ab 70. Min. Daniel Löwenstein), Patrick Steger (ab 35. Min Andreas Rein), Musa Jaith (ab 85. Min. Marc Gasteier), Fabian Petschauer, Simon König

Tor: 67. Min Pascal Hildebrandt

Mit einer Niederlage in die Saison zu starten gefällt keiner Mannschaft, speziell Auswärts gilt es in der Regel mindestens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.
Davon waren unsere beiden Teams am vergangenen Sonntag in Altingen rein von den Ergebnissen gesehen weit entfernt.
Im Großen und Ganzen ähnelten sich die Spiele unserer I. und II. Mannschaft. Beide Mannschaften traten komplett neuformiert auf, gerieten früh in Rückstand und machte sich durch individuelle Fehler das Leben selber schwerer als es sein müsste. Dabei hatte vor allem unsere II. Mannschaft doch die ein oder andere Chancen um auszugleichen oder sogar selbst in Führung zu gehen.
Wenn es dann in einem Spiel sowieso nicht läuft schmerzen Entscheidungen gegen eine Mannschaft in gewissen Spielsituationen doppelt und dreifach! Abseitssituationen wurden gegen einen ausgelegt, ein Tor, dass nicht gegen wurde. Wobei damit der Sieg von Altingen in keiner Weise in Abrede gestellt werden soll!
Die Gegentore die unsere I. Mannschaft hinnehmen musste, waren zu Teilen sehr gut von Altingen herausgespielt und vorbereitet, doch führten auch eigenen Fehler im Stellungsspiel oder Spielaufbau.
Vor der Runde war allen bewusst, dass es eine schwere Saison in der Kreisliga A werden wird und das Saisonziel Klassenerhalt lautet. Zudem muss man der neuformierten Mannschaft insbesondere den jungen Spielern Zeit geben sich im Aktiven Bereich zu akklimatisieren. Man hat vor dieser Saison eben auf die jungen, eigenen Spieler gesetzt, um zu versuchen perspektivisch etwas aufzubauen. Folglich muss man der Mannschaft und den Spielern die Zeit geben sich zu entwickeln, auch wenn sie nicht vorhanden ist. Auch die schon nach dem 1. Spieltag aufkommende Kritik hin- sowie anzunehmen und daran zu arbeiten.

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive