VFB Bodelshausen I – SV 03 Tübingen II 2:0 (0:0)

Ergebnis Sonntag, 06.10.2019
VFB Bodelshausen I – SV 03 Tübingen II              2:0 (0:0)

Was war das für ein Moment nach dem Schlusspfiff am vergangenen Sonntag, als man die Anspannung von den Spielern und Trainern abfallen sah, selbst in der Kabine, denn „Die I. Mannschaft kann doch noch gewinnen“!
Von den bisher 7 Niederlagen, waren vier Spiele dabei, in denen die Mannschaft am Punktgewinn nah dran war, doch sie schaffte es nicht,  90 Minuten konstant durch zuspielen oder machte in den entscheidenden Momenten entscheidende Fehler.
Doch im Spiel gegen SV 03 Tübingen II passte mal alles. Die Mannschaft war von der ersten Minute an hellwach, schaffte es zu null in die Halbzeit zu gehen und machte aus den mal wenigeren Chancen als in den Spielen zu vor zwei Tore. Es war in allem ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Gäste in der ersten Halbzeit vielleicht etwas mehr Ballkontakte hatte und vielleicht zwei Chancen mehr, doch unsere Mannschaft blieb in den gefährlichen Situationen ruhig. Unsere Mannschaft bewahrte nicht nur in der Defensive die Ruhe,  sondern sie blieb auch in der Offensive geduldig, wenn z.B. ein Pass mal nicht ankam. Sie behielt die Ruhe, als es in einzelnen Szenen mal hektisch wurde und lies sich nicht anstecken, was enorm wichtig war, um im Spiel zu bleiben, auf sich zu konzentrieren, und nicht mit anderen Dingen zu beschäftigen.
Es entwickelte sich in der zweiten Halbzeit ein Spiel, umso näher es Richtung Spielende zuging, in dem das erste Tor die Entscheidung bringen konnte. Glücklicherweise gelang der Treffer unserer Mannschaft. Die Entstehung war aber alles andere als glücklich, denn Clemens Herrmann legte nach einer feinen Einzelaktion auf den besser positionierten Mateo Kovacic auf, der dann aus ca. 10 Metern zum wichtigen 1:0 für den VFB traf!
Die endgültige Entscheidung dann in der 90. Minute durch einen sehenswerten Freistoßtreffer von Simon König.
Am Ende war der Sieg für den VFB keinesfalls unverdient!
Es gilt jetzt weiterzumachen, weiter hart zu arbeiten und bereits in der Trainingseinheit den Fokus auf das Spiel am Sonntag in Lustnau zu richten!
Der Heimsieg war und ist für die Moral der Truppe wichtig und ein Signal, dass die Mannschaft mithalten kann, doch ist der Sieg nur dann etwas „wert“, wenn direkt im nächsten Spiel nachgelegt werden kann.
Wie in allen Spielen, hofft die Mannschaft auch für den kommenden Sonntag auf die Unterstützung von EUCH!!!

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Marc Gasteier, Lukas Hermann, Jasmo Dubinovic (ab 60. Min. Mateo Kovacic), Andreas Rein, Matthias Schmid, Patrick Wolinski (ab 83. Min. Fabian Petschauer), Tobias Herbansky, Clemens Herrmann (ab 89. Min. Anyocha Egerter), Musa Jaith (ab 29. Min. Martin Ruoff), Simon König

Weiter im Kader stand:  Laurin Hermann (ETW)

 

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive