VFB Bodelshausen I – SGM Poltringen/Pfäffingen I 2:2 (1:0)

Ergebnis Sonntag, 03.11.2019
VFB Bodelshausen I – SGM Poltringen/Pfäffingen I       2:2 (1:0)

Im Heimspiel vor zwei Wochen gegen den SV Wurmlingen schaffte es die Mannschaft noch, den knappen Tor-Vorsprung über die Zeit zu retten. Gegen die Gäste aus Poltringen/Pfäffingen war die Nachspielzeit dann etwas zu lange, so dass unsere I. Mannschaft am Ende mit nur einem Punkt da stand, anstelle mit deren drei Punkten und einem Sieg.
Vom Spielverlauf, dem Auftreten, vom Willen und Einsatz wäre ein Sieg für die Mannschaft mehr als verdient gewesen. Doch wie heißt es ganz nüchtern: Das Ergebnis zählt.
Es hätte eigentlich gar nicht so knapp werden müssen und dürfen, da unsere Mannschaft noch weitere gute Chancen hatte, davon zwei 100%ige in der zweiten Halbzeit, um das Ergebnis frühzeitig auf 3:0 oder dann sogar 4:0 zu schrauben und die Entscheidung im Spiel bedeutet hätte. Den Gästen gehörten die ersten 10 – 15 Minuten, in denen der VFB mühe hatte richtig ins Spiel zu kommen. Die Truppe arbeitete sich mehr und mehr ins Spiel. Einen falschen Zeitpunkt eines eigenen Treffer gibt es nicht, doch der Führungstreffer durch Trainer Dubinovic in der 22. Minute nach einem Eckball kam in diesem Fall für den VFB zu absolut richtigen Zeitpunkt. Nach dem Treffer hatte die Mannschaft dann das Spiel im Griff und mit etwas Glück hätte Jasmo Dubinovic nur wenige Minuten nach dem Treffer zum 1:0 auf 2:0 erhöhen können, doch sein Schuss traf nur die Latte.
Nach dem Seitenwechsel war der VFB weiterhin im Spiel. In der Defensive stand das Team gut und in der Offensive kam man immer wieder über Kombinationen, oder auch mal über lange Bälle zu gefährlichen Aktionen. In der 52. Minute dann der verdiente zweite Treffer. Simon König ließ mit seinem Freistoß aus knapp 18 Metern dem Gästekepper keine Chance und nagelte den Ball in den Winkel. Unsere I. Mannschaft hörte nach dem zweiten Treffer dann zwar mit dem Spielen nicht auf, aber es fehlte nach vorne die letzte Konsequenz und wie zuvor angeführt, ließ man dann zu viele gute Möglichkeiten liegen um den „Sack“ früher zuzumachen.
Es musste dann Kommen wie es muss. Die Gäste kamen dann glücklich durch einen Elfmeter zurück ins Spiel, wobei der Elfmeter berechtigt war, und dann in der Nachspielzeit durch einen Distanzschuss (ob der Spieler den nochmals so treffen würde?) zum Ausgleich in der Nachspielzeit.

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Marc Gasteier, Philipp Uhl, Jasmo Dubinovic, Andreas Rein, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Mateo Kovacic (ab 85. Min. Markus Stapf), Martin Ruoff, Tobias Herbansky (83. Min. Salvatore Costa), Simon König
 
Tore: 1:0 (22.) Jasmo Dubinovic, 2:0  (52.) Simon König

Sven Gerstner Abteilungsleiter Fußball Aktive