VFB Bodelshausen I – TGV Entringen I 1:3 (0:1)

Ergebnis Sonntag, 22.09.2019
VFB Bodelshausen I – TGV Entringen I    1:3  (0:1)

Unsere I. Mannschaft zeigte gegen den Mitaufsteiger Entringen wieder eine Leistungssteigerung gegenüber der Partie in Gomaringen eine Woche zuvor, doch am Ende mit dem immer gleichen Ausgang,  dass die Mannschaft mit leeren Händen dasteht, sich für die Leistung nicht belohnen kann.
Chancen waren da, um z.B. bereits in der ersten Halbzeit in Führung zu gehen, doch Matthias Schmid und Patrick Wolinski scheiterten beide am Gästekeeper. Wie es dann laufen muss oder bisher immer lief, anstelle mit einem 0:0 in die Halbzeit zu gehen, kassierte unsere Mannschaft doch noch einen Gegentreffer, der in dieser Phase des Spiels vermeidbar war. Natürlich gingen die Köpfe runter, was man der Mannschaft zu Beginn der zweiten Halbzeit auch deutlich anmerkte und was Entringen zu nutzen wusste und 10 bis 15 Minuten mehr vom Spiel hatte. Doch in die Phase in der das Spiel zu Gunsten der Gäste zu kippen drohte, traf Patrick Wolinski zum wichtigen Ausgleich. So seht die Köpfe in der Halbzeit unten waren, so sehr sah man auf einmal an der Körpersprache, ja, heute kann doch noch was gehen. Das Spiel war dann offen und ausgeglichen. Doch Minute für Minute schaukelten sich dann die Emotionen hoch, wovon sich unsere junge Mannschaft leider zu sehr beeinflussen und ablenken lies, wie auch andere Personen auf dem Spielfeld. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch von außen. Obwohl beide Seiten sich in nichts nachstanden, wurde immer nur eine Seite, die des VFB ermahnt. Was nicht heißen soll, dass von Seiten des VFB keine Einwände während des Spieles laut artikuliert wurden, sondern das diese von beiden Seiten kamen, nur wurde dies einseitig ausgelegt!
Die 73. Minute war dann die entscheidende Minute bzw. in der die Spielentscheidende Situation gegen den VFB ausgelegt wurde. Natürlich berührte Slaven Hrstic den Entringer Gegenspieler, doch fiel der Spieler erst hin, als der Ball am Tor vorbei ging und schon den Fangzaun berührte, was den Unparteiischen aber nicht davon abhielt, dennoch auf Strafstoß zu entscheiden. Eigentlich dachten alle, gemäß der Regel, dass wenn der Ball das Spielfeld verlassen hat, wie in dieser Szene der Fall war, ist die Situation bzw. Aktion abgeschlossen. Doch in diesem Fall weit gefehlt. Von diesem Rückschlag konnte sich unser Team nicht mehr erholen. Trotz alledem muss man aber auch eingestehen, dass dann noch der dritte Treffer für die Gäste in die Rubrik „Tor des Monats“ einzuordnen ist.

An dieser Stelle darf ich mich im Namen der Mannschaft für die Unterstützung der VFB-Anhänger bedanken und hoffen, dass ihr der Mannschaft weiterhin die Treue haltet, auch wenn es tabellarisch nicht einfach ist. Doch die Jungs arbeiten weiter hart, damit es vielleicht über ein Erfolgserlebnis nach vorne geht.

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Philipp Uhl (ab. 62. Min.) Anyocha Egerter, Lukas Hermann, Andreas Rein (ab 77. Min. Fabian Petschauer), Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Mateo Kovacic, Martin Ruoff, Tobias Herbansky, Patrick Steger, Simon König
Weiter zum Kader gehörten:  Laurin Hermann (ETW) und Jasmo Dubinovic

Tor für den VFB:
1:1 (58.) Patrick Wolinski


Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

TSV Gomaringen I – VFB Bodelshausen I 4:1 (2:0)

Ergebnis Sonntag, 15.09.2019
TSV Gomaringen I – VFB Bodelshausen I            4:1 (2:0)

Unsere I. Mannschaft musste am vergangenen Sonntag den nächsten Rückschlag hinnehmen. Zudem konnte sie an die gezeigte Leistungssteigerung aus dem Spiel gegen Weiler leider nicht anknüpfen und bestätigen. Die ersten zehn Spielminuten waren recht ausgeglichen, bis eben zur 12. Minute als auf Strafstoß gegen uns entschieden wurde, der aber berechtigt war.
Nur fünf Minuten später dann der nächste Nackenschlag in Form des 2:0 für die Gastgeber. Der Treffer viel wieder nach einer Standardsituation, in diesem Fall nach einem Eckball.
Doch Gomaringen hätte an diesem Tag auch aus dem Spiel heraus noch Tore erzielen müssen, doch zum Glück für ließ das Team einige aussichtsreiche Chancen aus. Glück für uns, sonst hätte das Ergebnis zur Halbzeit recht deutlich sein können. Natürlich waren die Köpfe auch in der Halbzeit unten, man war wieder früh in Rückstand geraten und nach zuvor vier Niederlagen fällt es dann auch nicht unbedingt leicht wieder zurückzukommen. So begann die zweite Halbzeit wie die erste endete, Gomaringen war spielbestimmend und hatte wieder die ein oder andere Chance, doch wie auch in der ersten Halbzeit war Slaven Hrstic zur Stelle und versuchte alles „raus zu fischen“ was für ihn möglich war. Die weiteren Tore für Gomaringen vielen dann in der 55. Minuten wiederum vom Elfmeterpunkt und in der 80. Minute aus dem Spiel heraus.
Den Ehren- oder zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:3 aus Sicht des VFB erzielte Mateo Kovacic nach einem tollen Alleingang.
Sonntag geht es mit dem Heimspiel gegen Entringen I weiter. In der Kreisliga A gibt es keine leichten Aufgaben, zu recht nicht, wenn es sowieso nicht läuft!
Aber vielleicht ist am Sonntag ein „Befreiungsschlag“ möglich. Natürlich muss es in erster Linie die Mannschaft selbst auf dem Platz richten, doch sie hofft auch auf zahlreiche und auch auf lautstarke Unterstützung! Hierfür im Voraus schon einmal vielen Dank!

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Anyocha Egerter (ab 64. Min. Markus Stapf), Philipp Uhl, Jasmo Dubinovic, Andreas Rein, Matthias Schmid, Simon Steeb (ab 58. Min. Mateo Kovacic), Martin Ruoff, Tobias Herbansky, Fabian Petschauer (ab 64. Min. Marc Gasteier), Simon König (ab 81. Min Lucas Nill)

Tor:   3:1 (67.) Mateo Kovacic

 

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

VFB Bodelshausen I – SV Weiler I 2:3 (2:3)

Ergebnis Sonntag, 08.09.2019
VFB Bodelshausen I – SV Weiler I          2:3  (2:3)

Die Zuschauer sahen vor allem in den ersten 45 Minuten einen offenen Schlagabtausch bei dem der VFB in den ersten Minuten das Momentum auf seiner Seite hatte und nach 6. Minuten bereits zwei Tore erzielt hatte. Doch keine zwei bzw. fünf Minuten später kippte das Momentum auf Seiten der Gäste und es Stand „plötzlich“ 2:2.

Die beiden Tore für den VFB erzielte Simon König. Vor seinem ersten Treffer ging ein individueller Fehler in der Gästeabwehr voraus, den er eiskalt ausnutze, seinem zweiten Treffer ging ein toller Spielzug voraus den Matthias Schmid klasse in die Mitte auf Simon König legte. Doch nicht nur die beiden Gegentreffer durch die Gäste sorgten für kurzzeitige Ernüchterung, nein, zu allem Überfluss musste das Team auch noch den dritten Treffer in der 21 Minute hinnehmen. Natürlich zeigte das Wirkung, natürlich benötigte unsere Mannschaft etwas Zeit sich davon zu erholen, doch es dauerte nicht allzu lange und die Truppe war wieder im Spiel. Unsere Mannschaft versuchte in diesem Spiel alles nachzuholen was Sie in den letzten Spielen hat liegen lassen. Sie zeigte dabei nicht nur das Sie kämpferisch dagegen halten kann, sondern das auch fußballerisch einiges in der Truppe steckt. Schade das es am Ende nicht wenigstens für einen Punkt gereicht hat, der allemal verdient gewesen wäre, wenn nicht sogar der Sieg. Der SV Weiler hatte aus dem Spieler heraus eigentlich so gut wie keine nennenswerte Torchance. Auf der anderen Seite kam der VFB immer wieder gefährlich in den Strafraum, doch der letzte Pass oder richtige Zeitpunkt zum Abschluss fehlte, oder der Pfosten war im Weg wie beim Distanzschuß von Patrick Wolinski (81.). Nichts desto trotz zeigte die Mannschaft ein klasse Reaktion auf das Spiel in Hagelloch. Jetzt gilt es dies zu bestätigen und im Training weiter hart zu arbeiten und sich Schritt für Schritt den Erfolg zu erarbeiten. Die Trainingsbeteiligung bisher ist absolut Top, auch die Intensität und Einstellung der Spieler passen, einzig was momentan fehlt ist ein Erfolgserlebnis.

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Anyocha Egerter (ab 75.Min. Jasmo Dubinovic) , Philipp Uhl, Lukas Hermann, Andreas Rein, Matthias Schmid, Simon Steeb (ab 62. Min. Patrick Steger), Martin Ruoff, Tobias Herbansky, Fabian Petschauer (ab 62. Min. Patrick Wolinski), Simon König
Weiter zum Kader gehörte:   Marc Gasteier

Torschütze für den VFB:
1:0 (3.) und 2:0 (6.) Simon König

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

TSV Hagelloch I – VFB Bodelshausen I 7:0 (3:0)

Ergebnis Sonntag, 01.09.2019
TSV Hagelloch I – VFB Bodelshausen I     7:0 (3:0)

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Anyocha Egerter, Philipp Uhl, Lukas Herrmann, Matthias Schmid, Patrick Wolinski (ab 82. Min. Andreas Rein) , Mateo Kovacic, Tobias Herbansky, Musa Jaith (ab 85. Min. Martin Ruoff), Fabian Petschauer (ab 35.Min. Markus Stapf)
 

VFB Bodelshausen I – Spfr. Dußlingen I 1:4 (1:2)

Ergebnis Sonntag, 25.08.2019
VFB Bodelshausen I – Spfr. Dußlingen I       1:4 (1:2)

Nach der 1:5 Niederlage in Altingen am ersten Spieltag, steht auch nach dem zweiten Spieltag rein vom Ergebnis eine deutliche Niederlage für unsere I. Mannschaft zu buche. Ein 1:4 liest sich deutlich, war es aber wie in der Woche zuvor letzten Endes wieder nicht ganz. Altingen wie auch Dußlingen gehören sicherlich zu den Teams, die über die Saison vorne mitspielen werden, wenn aber rein der Spielverlauf und im speziellen die Entstehung der einzelnen Tore, dann muss man einfach sagen, dass sich die Mannschaft die Tore im Prinzip selbst verursacht hat. Es waren leider wieder zu viele Fehler im Spielaufbau, oder speziell vor den Gegentreffern individuelle Fehler, die es den Gastgebern dann einfach gemacht hat. Gefühlt hatte Dußlingen mehr Ballbesitz, es war aber nicht so, als hätten die Gäste unsere Mannschaft an die „Wand“ gespielt und Chancen im 5-Minuten-Takt herausgespielt. Wieder war es ein relativer früher Rückstand, durch die es sich unsere Mannschaft selbst schwer machte, doch sie kam mehr und mehr ins Spiel. Zwar fiel der Ausgleich nach einem Foulelfmeter, doch bis dahin war der Ausgleichstreffer absolut verdient. Doch anstatt das Unentschieden in Halbzeit zu nehmen, schenkte man durch eine fehlende Kommunikation den Gästen die Führung zum 2:1. Nach der Halbzeit das gleiche Bild, Dußlingen verwaltete das Geschehen und unsere Mannschaft nahm sich durch Unachtsamkeiten immer wieder selbst aus dem Spiel. Am Ende war das Ergebnis dann doch etwas zu hoch, doch Dußlingen wusste die Vorlagen zu nutzen.

Man ist geneigt nach zwei Spieltagen als Fazit zu ziehen, dass sich die Mannschaft schnell an das Tempo und körperliche Spiel der Kreisliga A anpassen mussen. Was so auch ist, doch man muss einfach der Tatsache Rechnung tragen, dass sich die Mannschaft immer noch in der Findungsphase befindet und vor allem die jungen Spieler Zeit und Unterstützung benötigen um rein zu finden. Das die Mannschaft Talent hat und es was zusammenwachsen kann, hat sie in der Woche vor dem Spiel gegen Dußlingen im Training bewiesen. Jetzt gilt es eben nur mal den Schalter im Spiel umzulegen.

Vielleicht gelingt es am kommenden Sonntag beim Spiel des Mitaufsteigers in Hagelloch.

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Anyocha Egerter, Philipp Uhl, Lukas Hermann, Patrick Steger, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Mateo Kovacic (ab 64. Min. Tobias Herbanskiy), Musa Jaith (ab 80. Min. Jasmo Dubinovic) , Fabian Petschauer, Simon König

Torschütze:
1:1 (30. / Foulelfmeter) Patrick Wolinski

 
Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

Weitere Beiträge ...