SV Wendelsheim I – VFB Bodelshausen I 5:1 (2:0)

Ergebnis Sonntag, 27.10.2019
SV Wendelsheim I – VFB Bodelshausen I           5:1 (2:0)

Da gegen Ende der Woche mehr und mehr Spieler aus unterschiedlichsten Gründen auch hinsichtlich Sonntag absagten,
musste zum einen das Spiel der II. verlegt werden und zum anderen verlief die Vorbereitung auf das Spiel in Wendelsheim nicht optimal und einfach.
Nichts desto trotz war man darauf aus, am Sonntag in Wendelsheim vielleicht mit einem Punktgewinn für eine Überraschung zu sorgen.
Und besser hätte die Partie nicht beginnen können, den nach einem Eckball in der 6. Minute verpasste Martin Ruoff nur ganz knapp die Führung für den VFB.
Was wäre gewesen wenn…, denn der Gastgeber nutze der erste gute Möglichkeit in der 10. Minute direkt zur Führung aus.
Unsere junge Mannschaft versuchte dann mehr und mehr drauf zu gehen und zu attackieren, um den Rückstand wegzumachen, was prinzipiell nichts schlechtes ist, doch es wäre vielleicht besser gewesen erstmal wieder Ruhe ins Spiel zubekommen.
So ergaben  sich mehr und mehr Räume für die Gastgeber, die sie dann sowohl in der ersten wie auch zweiten Halbzeit für gefährliche Aktionen zu nutzen wussten, doch auch in diesem Spiel war wieder einmal Slaven Hrstic ein wichtiger Rückhalt für die junge Mannschaft und zeigte u.a. drei Paraden die das Prädikat Weltklasse verdienen!
Zu Beginn der zweiten Halbzeit schaffte es unsere Mannschaft kompakter zu stehen und Wendelsheim tat sich im Spielaufbau schwer. Hatte unsere Mannschaft in dieser Phase einen Treffer erzielen können, wäre eine Überraschung VIELLEICHT möglich gewesen, doch umso länger das Spiel in der zweiten Halbzeit dauerte, umso mehr machte der VFB dann auf und riskierte mehr.
Der Doppelschlag in der 73. und 75. Minute bedeutete dann die Entscheidung für die Gastgeber. Es bedeute zwar die Entscheidung, aber es bedeutete nicht, dass sich die Mannschaft um Trainer Jasmo Dubinovic aufgab und die Köpfe hängen lies. Sie hielt weiterhin dagegen und schaffte in der 81. Minute dann noch einen Treffer durch Matthias Schmid.
Der Sieg des SV Wendelsheim war über das ganze Spiel gesehen verdient und man hat gesehen, was eine eingespielte Truppe ausmacht. Auch wenn Slaven Hrstic noch die ein oder andere Chance abwehrte, muss man auf Grund der Leistung der Mannschaft des VFB konsternieren, dass das Ergebnis am Ende vielleicht um ein oder zwei Tore zu hoch ausfiehl.
Doch es hilft alles nichts, am kommenden Sonntag geht es bereits weiter. Hoffentlich kommen Spieler, die angeschlagen oder krank waren wieder zurück und man kann am Sonntag was zählbares holen, mit beiden Mannschaften.

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Marc Gasteier, Daniel Knetschke (ab 46. Min. Tobias Herbansky), Jasmo Dubinovic, Andreas Rein, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Mateo Kovacic, Lucas Nill (ab 46. Min. Simon König), Martin Ruoff, Musa Jaith (ab 70. Min. Giovanni di Michele)

Weiter im Kader standen:  Dominik Ruoff (ETW) und Florian Merz

Torschütze für den VFB
4:1 (81.) Matthias Schmid


Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

 

VFB Bodelshausen I – SV Wurmlingen I 1:0 (1:0)

Ergebnis Sonntag, 20.10.2019
VFB Bodelshausen I – SV Wurmlingen I     1:0 (1:0)

Unsere I. Mannschaft zeigt in dieser Saison viele Gesichter. Am vergangenen Sonntag, jenes das zeigt, dass sie in der Liga mithalten kann, zumindest was die erste Halbzeit anbetraf. So ging auch die Führung in der 15. Minute in Ordnung, die bis zur Halbzeit bestand hatte. Nach dem Seitenwechsel hatte der VFB zwei recht gute Chancen auf den zweiten Treffer, der vielleicht die Entscheidung gebracht hätte. Aber wie es bei einer knappen Führung immer der Fall ist, wittert die gegnerische Mannschaft irgendwann ihre Chance und so kamen die Gäste aus Wurmlingen mehr und mehr zu Chancen. Dass es am Ende dann doch zum Sieg gereicht hatte, war einer geschlossenen Mannschaftsleistung und Keeper Slaven Hrstic zu verdanken. Jeder hat bis zum Ende alles gegeben, jeder für jeden und das Team gekämpft.
Neutral betrachtet, wäre ein Unentschieden vielleicht gerechter gewesen. Aber in der Situation in der wir uns befinden, zählt jeder Punkt bzw. Sieg.
Die Mannschaft hat in dieser Saison schon des Öfteren eine gute Leistung gezeigt, doch hoffentlich schafft sie es nach dem Erfolg am vergangenen Sonntag

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Marc Gasteier, Jasmo Dubinovic, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Mateo Kovacic (ab 67. Min. Simon Steeb), Martin Ruoff, Tobias Herbansky (ab 89. Min. Philipp Uhl), Anyocha Egerter, Musa Jaith (ab 63. Min. Andreas Rein), Simon König

Tor für den VFB:
1:0 (15.) Simon König


Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

TSV Lustnau I – VFB Bodelshausen I 5:1 (2:0)

Ergebnis Sonntag, 13.10.2019
TSV Lustnau I – VFB Bodelshausen I       5:1  (2:0)

Am vergangenen Sonntag gab es für unsere beiden Teams in Lustnau nicht wirklich etwas zu holen. Die beiden Siege und deren Höhe gehen für die Gastgeber absolut in Ordnung.

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Philipp Uhl (ab 15. Min. Anyocha Egerter) , Lukas Hermann (ab 46. Min. Jasmo Dubinovic), Andreas Rein (ab 70. Min. Fabian Petschauer), Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Mateo Kovacic, Martin Ruoff (ab 83. Min. Simon Steeb), Tobias Herbansky, Clemens Herrmann, Simon König

Torschütze für den VFB:
2:1 (62.) Mateo Kovacic

VFB Bodelshausen I – SV 03 Tübingen II 2:0 (0:0)

Ergebnis Sonntag, 06.10.2019
VFB Bodelshausen I – SV 03 Tübingen II              2:0 (0:0)

Was war das für ein Moment nach dem Schlusspfiff am vergangenen Sonntag, als man die Anspannung von den Spielern und Trainern abfallen sah, selbst in der Kabine, denn „Die I. Mannschaft kann doch noch gewinnen“!
Von den bisher 7 Niederlagen, waren vier Spiele dabei, in denen die Mannschaft am Punktgewinn nah dran war, doch sie schaffte es nicht,  90 Minuten konstant durch zuspielen oder machte in den entscheidenden Momenten entscheidende Fehler.
Doch im Spiel gegen SV 03 Tübingen II passte mal alles. Die Mannschaft war von der ersten Minute an hellwach, schaffte es zu null in die Halbzeit zu gehen und machte aus den mal wenigeren Chancen als in den Spielen zu vor zwei Tore. Es war in allem ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Gäste in der ersten Halbzeit vielleicht etwas mehr Ballkontakte hatte und vielleicht zwei Chancen mehr, doch unsere Mannschaft blieb in den gefährlichen Situationen ruhig. Unsere Mannschaft bewahrte nicht nur in der Defensive die Ruhe,  sondern sie blieb auch in der Offensive geduldig, wenn z.B. ein Pass mal nicht ankam. Sie behielt die Ruhe, als es in einzelnen Szenen mal hektisch wurde und lies sich nicht anstecken, was enorm wichtig war, um im Spiel zu bleiben, auf sich zu konzentrieren, und nicht mit anderen Dingen zu beschäftigen.
Es entwickelte sich in der zweiten Halbzeit ein Spiel, umso näher es Richtung Spielende zuging, in dem das erste Tor die Entscheidung bringen konnte. Glücklicherweise gelang der Treffer unserer Mannschaft. Die Entstehung war aber alles andere als glücklich, denn Clemens Herrmann legte nach einer feinen Einzelaktion auf den besser positionierten Mateo Kovacic auf, der dann aus ca. 10 Metern zum wichtigen 1:0 für den VFB traf!
Die endgültige Entscheidung dann in der 90. Minute durch einen sehenswerten Freistoßtreffer von Simon König.
Am Ende war der Sieg für den VFB keinesfalls unverdient!
Es gilt jetzt weiterzumachen, weiter hart zu arbeiten und bereits in der Trainingseinheit den Fokus auf das Spiel am Sonntag in Lustnau zu richten!
Der Heimsieg war und ist für die Moral der Truppe wichtig und ein Signal, dass die Mannschaft mithalten kann, doch ist der Sieg nur dann etwas „wert“, wenn direkt im nächsten Spiel nachgelegt werden kann.
Wie in allen Spielen, hofft die Mannschaft auch für den kommenden Sonntag auf die Unterstützung von EUCH!!!

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Marc Gasteier, Lukas Hermann, Jasmo Dubinovic (ab 60. Min. Mateo Kovacic), Andreas Rein, Matthias Schmid, Patrick Wolinski (ab 83. Min. Fabian Petschauer), Tobias Herbansky, Clemens Herrmann (ab 89. Min. Anyocha Egerter), Musa Jaith (ab 29. Min. Martin Ruoff), Simon König

Weiter im Kader stand:  Laurin Hermann (ETW)

 

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive

SGM Hirrlingen II/Hemmendorf – VFB Bodelshausen I 2:1 (1:0)

Ergebnis Samstag, 28.09.2019
SGM Hirrlingen II/Hemmendorf – VFB Bodelshausen I     2:1 (1:0)

In der aktuellen Situation muss sich unsere Mannschaft ihre Chancen hart erarbeiten. Wenn die sich bietenden oder auch teilweise heraus gespielten Chancen aber nicht genutzt werden und in einzelnen Szenen dann auch noch wie am vergangenen Samstag in Form von drei Lattentreffern das Pech hinzukommt, tut am Ende eine Niederlage doppelt und dreifach weh!
Die Mannschaft zeigte auch beim Auswärtsspiel in Hirrlingen, dass sie Fußball spielen sowie auch körperlich dagegen halten kann und will. Doch der Gegentreffer in der 27. Spielminute steht dann auch exemplarisch für den Verlauf der Saison. Vor dieser Szene schaffte es der VFB den Ball zu erobern, sich spielerisch zu befreien und im Prinzip einen Kontor einzuleiten, doch anstatt der letzte Pass auf den Flügel durchkommt, bleibt der Ball an einem Bein des Gegners „hängen“, der den Ball lang nach vorne spielte, doch anstelle das auch hier der Ball an einem Abwehrspieler des VFB „hängen“ blieb, rutschte der Ball irgendwie durch und der Gastgeber führte mit 1:0.  Positiv war aber die direkte Reaktion der Mannschaft, die nicht lange die Köpfe hängen ließ, sondern sich wieder voll reinhängte und gegen die Niederlage stemmte.
Doch anstelle, dass der VFB mit einem Treffer auf Anzeigetafel schaffte, war es der Gastgeber der durch einen Kopfball auf 2:0 erhöhte. Ärgerlich in dieser Situation war, wie frei und unbedrängt der Spieler zum Kopfball kam.
Natürlich sind Meinungen zu Geschehnissen immer subjektiv, jeder sieht Dinge immer etwas anders. Wie heißt es immer so schön: Das Glück muss man sich erarbeiten oder Das Glück des Tüchtigen. Und wenn man so viele Chancen wie wir liegen lassen, dann wird es einfach schwierig zu gewinnen.
Doch mit Blick auf Samstag stimmen diese Weisheiten nur bedingt. Denn aus Sicht der Mannschaft, wäre zumindest ein Punktgewinn am Samstag verdient gewesen.
Nach der Chance durch Clemens Herrmann in der 70. Minute war es wie ein „Hallo-Wach-Effekt“ für unser Team. Simon König gelang in der 72. Minute der bis dahin überfällige Treffer für den VFB. Die Mannschaft spielte danach natürlich voll auf offensive, was dann Räume für die Gastgeber ermöglichte, die sie auch versuchten zu nutzen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Doch in diesen Situationen war Slaven Hrstic zur Stelle und zeigte seine Klasse! Auf der anderen Seite hatte auch der VFB Chancen zum Ausgleich, doch der Ball wollte einfach nicht rein.
Die letzte Chance in der Nachspielzeit gab es dann durch eine Standardsituation. Jasmo Dubinovic legte sich den Ball für einen Freistoß aus ca. 25 Metern zu recht. Sein Schuss ging an die Unterkante der Latte, und sprang von der Linie in die Arme des am Boden liegenden Torhüters. Im Anschluss war dann Schluss!

Zum Einsatz kamen:
Slaven Hrstic, Markus Stapf (ab 65. Min. Clemens Herrmann), Philipp Uhl (ab 70. Min. Simon Steeb), Lukas Hermann, Andreas Rein, Matthias Schmid, Patrick Wolinski, Mateo Kovacic (ab 70. Min. Jasmo Dubinovic), Martin Ruoff, Tobias Herbansky, Simon König
Weiter zum Kader gehörten:
Dominik Ruoff (ETW), Marc Gasteier und Daniel Knetschke

Tor für den VFB:
2:1 (72. Min.) Simon König
 

Sven Gerstner, Abteilungsleiter Fußball Aktive