Gegenbesuch und Rückspiel in Lossatal- Hohburg

Gegenbesuch und Rückspiel in Lossatal- Hohburg

An dem Wochenende vom Freitag den 15. Juni bis zum Sonntag 17. Juni fuhr die AH des VfB Bodelshausen zum Gegenbesuch nach Lossatal in Sachsen und schließlich zum Rückspiel gegen den Hohburger SV.

Mit insgesamt 24 Teilnehmern starteten wir pünktlich am Freitagmorgen mit drei 9 Sitzer Busse in Richtung Sachsen. Die Fahrt war eigentlich sehr entspannt… Eigentlich!!
200 km vor dem Ziel bekamen wir bei einem Bus technische Probleme, so das die Fahrt nur noch mit verminderter Geschwindigkeit fortgesetzt werden konnte. So kamen wir mit ca. zwei Stunden Verspätung in unserer Freundschaftsgemeinde an. Wir wurden herzlichst und mit voller Freude auf dem Sportgelände des Hohburger SV mit Kaffee und Kuchen in Empfang genommen. Unser havarierter Bus wurde sofort in die Obhut einer Kfz- Werkstatt gegeben, die einem Spieler des Gegners gehört. Vor dem Abendprogramm bezog die Mannschaft mit ein paar mitgereisten Frauen und Betreuer ihr Quartier in Frauwalde. Am Samstagvormittag wurde das Team bei einer Ortsbegehung, von Lossatal`s Bürgermeister Uwe Weigelt und dem dortigen Landrat Henry Graichen nochmals offiziell begrüßt. Vor dem Spiel wurde die Mannschaft bei einem gemeinsamen Mittagessen vom Spielerbetreuer-Team ( D. Grossmann, P. Schneider, S. Mitrefski und C. Bader alias Bubusch) nochmals heiß gemacht.
Um 15 Uhr war es dann soweit, Schiedsrichter Frank Zechmeister pfiff die Partie an.
Unser VfB machte von Anfang an Druck auf den gegnerischen Kasten. Dies lies der Gastgeber nicht lange gefallen und hatten wohl noch die 5 : 1 Niederlage vom Hinspiel in Bodelshausen im Kopf. Durch ein Abwehrfehler in der Bodelshäusener Viererkette ging der SV mit 1 : 0 in der 28. min in Führung. Es dauerte nicht lange, da glich unser Mittelstürmer Martin Binder der mit einem genialen Zuspiel von Uli Ruoff aus. Kurz vor der Halbzeitpause wurden wir vom VfB durch ein Handspiel unseres Abwehrchef`s Wilmar Rau, mit einem Strafstoß bestraft. Dies lies sich der bei den Gegner aufgestellten Bürgermeister U. Weigelt nicht nehmen und trat an den Elfmeterpunkt an. Durch einen Blackout unserem Keeper ( Name nicht bekannt) ging es mit 2 : 1 für Hohburg in die Pause. Vom Vorabend gezeichnet ging es in der zweiten Hälfte hin und her. Durch den Ausgleich von Uli Ruoff und das Führungstreffer von Martin Binder hatten wir wieder Hoffnung. Doch die Sachsen hatten sie auch und liesen den VfB Torhüter noch dreimal hinter sich greifen. So endete das Spiel 5 : 3 für den Hohburger SV. Unserer Mannschaft konnte man keinen Vorwurf machen. Wir hatten vorne im Abschluss viel Pech und hinten einen Torhüter (Name immer noch nicht bekannt) der einen sehr, sehr, sehr  schlechten Tag hatte. Die Patzer des Liverpooler Tormann Loris Karius im Champions League Finale waren dagegen goldig.

Nach dem Spiel hatten wir noch eine Überraschung für unsere Gastgeber. Wir durften jedem Spieler und den Offiziellen als Zeichen unserer Freundschaft die uns sehr wichtig geworden ist, ein Polo-Shirt bedruckt mit den Wappen der Gemeinden und den Vereinen überreichen. Dann wurde noch bis in die späten Stunden gefeiert. Wir freuen uns heute schon auf ein Wiedersehen unserer sächsischen Freunde, diesmal wieder bei uns in Bodelshausen.

Ich möchte mich noch bei folgenden Personen, Firmen und Geschäfte bedanken, die uns in verschiedener Art unterstützt haben :
Günther Steinhilber und Werner Rieker
VfB Sportgaststätte Fam. Föhr
Metzgerei Weiler (Hechingen)
Getränke Reinfrank (Hechingen)
Jung Leuchten
Sport Paul Balingen und Insider Sport Hechingen

Den größten Dank gilt aber meinen Jungs in der AH und allen die dabei waren. Es war ein super schönes Wochenende mit euch, da wird mir mal wieder klar wie schön das Vereinsleben und ein Ehrenamt sein kann.

Abt. Fußball AH

Joggel ( Joachim Luik )