Rückschau Fußball AH

Am vergangenen Freitag kam es zum Rückspiel unserer AH gegen die alten Herren des SV Killertal. Wie sich vielleicht der eine oder andere erinnern kann, gewann unser Team im Frühjahr das Hinspiel im Killertal mit 1:6!
Also empfing unser VfB den SV mit breiter Brust. Es sah zumindest in der ersten Halbzeit so aus, das unsere AH Kicker sich die Wurst nicht vom Teller klauen lasse. So gingen wir mit 2:0 in die Halbzeit (2x Martin Binder).
In der zweiten Halbzeit kam der VfB nicht so recht ins Spiel. Killertal dagegen wurde dominanter und es dauerte nicht lange da klingelte es nicht einmal..... nicht zweimal..... sondern dreimal im Kasten unseres Keeper`s. Nun kam es zu einem kleinen erwachen in unseren Reihen und wir spielten wieder agressiver und bekamen zwei Elfmeter zugesprochen. Einer wurde von Karle Deifele (Name erfunden) in den Nachthimmel von Bodelshausen geballert, der zweite dagegen wurde souverän von Martin Binder verwandelt. Als wir uns schon mit einem Remis abgefunden hatten, gab es eine fragliche Entscheidung des Unparteiischen nahe des VfB Strafraumes. Da es auch noch zu einer Bildstörung im Keller in Köln kam, gab es kein Videobeweis und der Schiedsrichter entschied auf Freistoß für den SV Killertal. Killertal nahm die Einladung an, und netzte das Ding zum 3:4 Endstand ein. Trotz einem Luftloch im Bodelshäusermer Sternenhimmel und dem gescheitertem Videobeweis aus Köln, ging es feuchtfröhlich und mit guter Stimmung zum Ausklang in die Kabinen und ins Sportheim.
Wir freuen uns schon, auf die Kiste wohlschmeckender Gerstensaft vom Elfmeterkiller.

Joachim Luik Abt. Fußball AH

AH: Besuch vom Hohburger SV (Lossatal)

Am vergangenem Wochenende war es mal wieder soweit.  Die alten Herren vom Hohburger SV (Lossatal) kamen zum Gegenbesuch angereist. Am Freitagnachmittag wurden sie auf dem Sportgelände mit Kaffee und Kuchen herzlichst empfangen. Unsere AH hatte für unsere Gäste ein strammes Programmfür das Wochenende geplant. So ging es am Freitagabend zum Stocherkahn fahren auf den Tübinger Neckar. In der „krummen Brücke“ wurde dann der Abendzum Ausklang gebracht. Am Samstag ging es dann gleich nach dem Frühstück munter weiter, mit einer Besichtigung der Burg Hohenzollern. Auch das Jubiläum unseres Sponsor`s der Fa. Fenster Ruoff, wurde von uns besucht.

Am Nachmittag kam es dann zum sportlichen Duell. Fast pünktlich pfiff unser jüngster Schiedsrichter im Verein, Tim Egerter die Partie zwischen den beiden AH Mannschaften an. Tim wurde an der Seitenlinie durch Leo Ebe unterstützt. Hierfür ein großes Lob und vielen Dank an die zwei, sie haben es super gemacht. Die Zuschauer bekamen nicht nur viele Tore, sondern auch einen Flitzer zusehen. Die AH des VfB gewann das Spiel mit 9 : 6 ! Nach dem Spiel wurde noch mit unseren Gästen bis in die Nacht gefeiert.

Am Sonntag wurde nochmal zusammen gefrühstückt, dann hieß es wieder Abschied nehmen. Doch der nächste Termin für ein Wiedersehn wurde schon ausgemacht. Am 10.-12. Juli 2020 sind wir dann wieder zu Gast in Lossatal. Wir freuen uns jetzt schon sehr. Zum Schluß möchte ich mich im Namen der AH bei allen bedanken, die zu diesem megageilen Wochenende beigetragen haben.

Joachim Luik
Abteilung AH

AH: Mission Titelverteidigung gescheitert

Als Titelverteidiger reiste unsere AH am 12.7.2019 nach Mössingen zum Steinlach Cup. Dort erging es uns wie der Deutschen Nationalmannschaft letztes Jahr bei der WM: kläglich in der Vorrunde gescheitert!
Nach 2 Unentschieden (1:1 gegen Dußlingen und 1:1 gegen Mössingen 1) sowie einer Niederlage (0:2 gegen Mössingen 2) war der Traum vom erneuten Gewinn des Wanderpokals dahin.

Doch dass das Turnier ein Ausrutscher war, zeigte sich eine Woche später beim Solar-Cup in Oberndorf. Hier erreichte man nach zwei Unentschieden (1:1 gegen Wachendorf und 0:0 gegen Wurmlingen) und einem Sieg (3:0 gegen Wendelsheim) das Finale.
Dort musste man sich leider dem SV Weiler geschlagen geben: durch ein 1:1 nach regulärer Spielzeit reichte es wegen 2 „Fahrkarten“ im 9-Meterschießen nicht zum erhofften Turniersieg.

Für den VfB im Einsatz waren: Stefan Tomaschko, Florian Gonser, Wilmar Rau, Sven Saile, Markus Mozer (2 Tore), Uwe Brauquier, Lorenzo Bordoni (1 Tor), Frieder Schnabel (1 Tor), Jürgen Nill (3 Tore), Patrick Mozer, Frank Petschauer, Kai Spesny, Arben Qallaku, Mato Kovacic

AH Fußballer holen sich Turniersieg in Steinhofen

Am vergangenen Freitag nahm unsere AH beim Kleinfeldturnier des FC Steinhofen teil.
Gespielt wurde in einer sechser Gruppe, jeder gegen jeden.
Gleich im ersten Spiel gewannen unsere Kicker mit 3 : 0 gegen die SG Weildorf/Bittelbronn, die Torschützen waren Frieder Schnabel, Lorenzo Bordoni und Patrick Mozer.

Die weiteren Begegnungen:
VfB – TSV Frommern 2 : 0 ( Martin Binder, Jürgen Nill )
VFB – FC Steinhofen 0 : 3
VFB – SV Erzingen 2 : 0 ( Frieder Schnabel, Jürgen Nill )
VFB – SV Dotternhausern 1 : 0 ( Martin Binder )

Am Ende waren wir Punktgleich mit SG Weildorf/Bittelbronn, doch hatte wir das bessere Torverhältnis. Die AH des VFB Bodelshausen, bedankt sich beim Gastgeber FC Steinhofen für ein gelungenes und vor allem ein faires Turnier.

 

FC Killertal AH - VfB AH 1:6 (1:4)

Einen gelungenen Auftakt in die Freiluftsaison feierte unsere AH am Freitag, 26.4.2019, in Jungingen gegen die AH des FC Killertal.
Das deutliche Ergebnis täuscht aber über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg: in der 1. Halbzeit nutzte unsere AH fasst jede sich bietende Torchance; der Gastgeber wiederum war nicht so effektiv und ließ viele Torchancen ungenutzt (darunter ein Pfosten- und ein Lattenschuss).
In der 2. Halbzeit hatte man das Spiel besser unter Kontrolle und ließ bis auf einen weiteren Pfostenschuss nichts mehr anbrennen. Vorne gelangen dann noch 2 Tore zum letztendlich verdienten Sieg.
Den gelungenen Abend ließ man dann im Adler bei Wurstsalat und Kaltgetränk ausklingen. Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft des FC Killertal sowie das faire Spiel und freuen uns schon auf das nächste Aufeinandertreffen.

Tore: 0:1 Markus (5. schöne Einzelaktion von Markus über die rechte Seite mit Abschluss ins kurze Eck), 0:2 Jürgen (27. wieder Angriff über rechts, den Jürgen in der Mitte aus kurzer Distanz vollendete), 0:3 Martin (30. Markus wurde im Sechzehner umgesenst, den fälligen Elfer verwandelte Mate souverän), 0:4 Martin (38. schneller Konter, den Mate mit minimalster Kraft aber höchster Präzision abschloss), 1:4 (39.), 1:5 Jürgen (76. wieder blitzsauberer Konter, der von unserem starken Torwart Floh eingeleitet und von Jürgen veredelt wurde), 1:6 Martin (80. Mate wollte nicht mehr weiterlaufen, wozu auch: mit einem Fernschuss über den Torwart hinweg sorgte er für den Schlusspunkt)

Für den VfB im Einsatz waren: Florian Gonser, Wilmar Rau, Sven Saile, Markus Mozer, Uwe Brauquier, Lorenzo, Rainer Nill, Frieder Schnabel, Marius Cenusa, Jürgen Nill, Martin Binder, Patrick Mozer, Holger Keck, Frank Petschauer, Erdin Kiran