TSG Tübingen II – VFB Bodelshausen I 4:0 (2:0)

Ergebnis Samstag, 20.11.2021
TSG Tübingen II – VFB Bodelshausen I  4:0 (2:0)

Für den VFB im Einsatz waren:
Laurin Hermann, Marc Gasteier, Lukas Hermann, Martin Ruoff, Patrick Wolinski (ab 66. Min. Simon König), Daniel Ruoff, Marcel Eiband, Anyocha Egerter, Tobias Herbansky, Fabian Petschauer, Josef Mecid (ab 57. Min. Matthias Schmid)

 

Vorschau:
Sonntag, 28.11.2021
12:30 Uhr   VFB Bodelshausen II – SpVgg Bieringen/Frommenh./Schwalld./Obn.
14:30 Uhr   VFB Bodelshausen I – TSV Lustnau

WICHTIGER Hinweis für die Heimspiele:
Auf Grund der aktuell geltenden ALARMSTUFE laut Corona-Verordnung, gilt für die Spiele für Zuschauer*Innen => 2G.
Heißt, Zutritt nur mit entsprechendem Nachweis geimpft oder genesen.
Hier bitten wir jedoch noch kurzfristige Änderungen seitens der Landesregierung zu beachten, da eventuell am Mittwoch 24.11.2021 bereits eine neue Verordnung (Alarmstufe II / mit eventuell 2G+ ) in Kraft treten könnte.

SGM Talheim /Öschingen I - VFB Bodelshausen I 6:3 (5:1)

Ergebnis vom Sonntag 14.11.2021
SGM Talheim /Öschingen I - VFB Bodelshausen I 6:3 (5:1)

Es war ein besonderes Spiel in jeder Hinsicht. Der Talheimer Trainer ist das Bodelshäusener Urgestein Uli Ruoff, seine Neffen Tom und Nick Ruoff, ebenfalls Bodelshäusener Jungs spielen jetzt für Talheim, so dass vor dem Spiel sehr viel freundschaftliche Verbundenheit zu spüren war.
Wie in den letzten Wochen beim VFB zur Routine geworden, war auch der Spielverlauf besonders. Lukas Herrmann brachte uns in der 3. Minute nach einem Eckball in Führung. Danach entwickelte sich ein für die Zuschauer sehr kurzweiliges Spiel. Es gab auf beiden Seiten Chancen um Chancen, aber es bleibt wie verhext, der Gegner kann nach fast jeder Chance jubeln, während Bodelshausen sich nach jeder eigenen Torchance die Haare raufen muss, weil der Ball wieder nicht im Tor ist. So stand es zur Pause sage und schreibe 5:1, für die SGM obwohl unsere Mannschaft insgesamt bestimmt kein so schlechtes Spiel gemacht hatte.
Nach der Pause hängte sich unsere Mannschaft weiterhin rein und packte sogar eine Schippe drauf, man glaubte daran dieses verrückte Spiel drehen zu können. In der 50. Minuten erzielte Daniel Ruoff das 5:2 und wir hatten zahlreiche weitere Chancen. In der 75. Minute zerstörte aber Talheim all unsere Träume und erzielte das 6:2. Wir spielten dennoch weiter und vergaben weitere Chancen, bis Joshi Egerter in der 85. Minute der Kragen platzte. Er dachte sich wohl: „Wenn schon kein Schuss ins Tor geht trage ich den Ball einfach dahin.“ So wie es früher einst Diego Armando Maradonna machte, tanzte er die komplette Talheimer Abwehr aus und erzielte somit den Endstand von 6:3.

Es spielten: Manuel Nill, Marc Gasteier, Lukas Hermann, Martin Ruoff, Andreas Rein, Matthias Schmid (75. Luka Barisic), Daniel Ruoff, Anyocha Egerter, Patrick Wolinski, Fabian Petschauer (70. Marcel Eband), Josef Mecid (67. Tobias Herbansky)

Torschützen:
0:1 (3. Min.) Lukas Hermann, 5:2 (50. Min.) Daniel Ruoff, 6:3 (85. Min.) Anyocha Egerter

 

Stefan Tomaschko, Abteilungsleiter Fußball Aktiv

VFB Bodelshausen I – SGM Poltringen/Pfäffingen I 2:3 (0:1)

Ergebnisse Sonntag, 07.11.2021
VFB Bodelshausen I – SGM Poltringen/Pfäffingen I          2:3 (0:1)

Unsere Mannschaft war von der 1. Minuten an präsent, setzte den Gegner früh unter Druck und verhinderten einen konstruktiven Spielaufbau des Gegners. Dadurch hatte die Mannschaft mehr Ballbesitz, konnte die ein oder andere gefällige Kombination spielen und zumindest etwas Gefahr vor dem Tor der SGM ausstrahlen. In der 10. Minuten hatten wir dann die erste klare Torchance, als Martin Ruoff einen Eckball knapp neben das Tor köpfte.
Irgendetwas muss sich zurzeit gegen den VFB verschworen haben, wie bereits letzte Woche, war der erste einigermaßen vernünftig vorgetragene Angriff des Gegners gleich drin. Ein Schuss aus ca. 20 Meter flach ins Eck bedeutete das 0:1. Der VFB ließ sich dadurch nicht schocken, sondern spielte weiter mutig nach vorne und erarbeitete sich auch weiterhin Chancen. Die mit Abstand Klarste, war ein Ball der vor dem leeren Tor aus 3m am Außennetz landete, keiner der Zuschauer konnte verstehen wie dieser Ball nicht im Tor landen konnte.
Wie nicht anders zu erwarten, war natürlich die zweite echte Chance des Gegners, gleichbedeutend mit dem 2:0 in der 69. Minute. Zwei Minuten später war es dann soweit, Martin Ruoff konnte endlich auch den VFB jubeln lassen und der Wille das Ding zu drehen war auf dem ganzen Gerstlaich spürbar. Der VFB drückte in Richtung Ausgleich, doch mitten in die Drangphase hinein gab es einen Freistoß, 20m vor unserem Tor, welchen der Spieler aus Poltringen mit einem Traumschuss direkt in den Winkel verwandelte. Damit war das Spiel eigentlich entschieden, doch Limam Dibba in seinem ersten Spiel für den VFB konnte aus dem Gewühl heraus in der 89. Minute den Anschluss wiederherstellen. Leider brachte die Nachspielzeit nichts Zählbares mehr, so dass wir leider wieder als vermeintlich besseres Team ohne Punkte blieben.

Für den VFB im Einsatz waren:
Laurin Hermann, Marc Gasteier, Lukas Hermann, Martin Ruoff, Andreas Rein, Matthias Schmid, Daniel Ruoff (ab 62. Min. Simon König), Limam Dibba, Anyocha Egerter, Fabian Petschauer, Josef Mecid (ab 62. Min. Patrick Wolinski)

Torschützen:
1:2 (71.) Martin Ruoff, 2:3 (89.) Limam Dibba

 

SV Wendelsheim – VFB Bodelshausen I 5:0 (1:0)

Ergebnisse Sonntag, 31.10.2021
SV Wendelsheim – VFB Bodelshausen I   5:0 (1:0)

Wenn man sich nach einer 0:5 Pleite einig ist, dass der gegnerische Torwart der beste Mann auf dem Platz war und man selbst sich größtes Unvermögen vor dem gegnerischen Tor bescheinigen muss, dann ist klar, dass es ein kurioses Spiel gewesen sein muss. Der VFB hatte von Beginn an die Kontrolle über das Spiel und konnte sich fast im Minuten Takt Chancen erarbeiten, scheiterte aber entweder am starken Torwart oder am eigenen Unvermögen. In der 11. Minute schlug der gegnerische Torspieler einen langen Ball über unsere aufgerückte Abwehrkette und der gegnerische Stürmer konnte im eins gegen eins gegen unseren Torhüter das 1:0 erzielen. Symptomatisch für dieses Spiel ist auch, das der Torschütze in dieser Situation klar im Abseits stand. Wenig später hätte es 11m für den VFB geben müssen, aber auch hier blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm. Der VFB behielt weiterhin die Oberhand und hatte mehrfach die Chance auf den Ausgleich. Das 2:0 für Wendelsheim fiel aus dem nichts, nach einem einfachen Fehler im Spielaufbau auf Seiten des VFB. Doch selbst nach 0:2 wäre alles noch möglich gewesen, zu überlegen war der VFB, einzig den Ball im Tor unterzubringen war für unsere Spieler eine zu große Herausforderung.
In der 86. Minute zeigte uns dann Wendelsheim, wie das geht und erhöhte mit ihrer dritten echten Torchance auf 3:0. Bei uns gingen dann die Köpfe nach unten, so ist es zu erklären, dass in den letzten beiden Minuten noch einmal zwei Tore für Wendelsheim fielen. Alles in allem ein Spiel das schwer zu verdauen ist, da hier trotz dieses Ergebnisses eigentlich ein Sieg drin gewesen wäre. Letztlich hilft nur Mund abwischen, nächste Woche noch eine Schippe draufpacken, aber vor allem den Ball einfach in dem 7,32m breiten und 2,44m hohen Tor versenken!

Es spielten:
Laurin Hermann, Marc Gasteier (61. Patrick Wolinski), Lukas Hermann, Martin Ruoff, Andreas Rein, Matthias Schmid, Daniel Ruoff (61. Simon König), Anyocha Egerter (75. Lucas Nill), Tobias Herbansky, Fabian Petschauer, Josef Mecid


Stefan Tomaschko, Abteilungsleiter Fußball Aktiv

 

VfB Bodelshausen I - SV 03 Tübingen II 1:0 (1:0)

Ergebnis Sonntag, 24.10.2021
VfB Bodelshausen I -  SV 03 Tübingen II 1:0 (1:0)

Unsere erste Mannschaft presste den Gegner bereits weit in deren Hälfte und konnte somit den Spielaufbau der Tübinger ein ums andere Mal stören und sich aus den Ballgewinnen in der Tübinger Hälfte einige gefährliche Torchancen herausarbeiten. Tübingen war durch einige Standard Situationen ebenfalls gefährlich, aber entweder wurden die Bälle sichere Beute unseres Schlussmanns Manuel Nill, oder gingen am Tor vorbei. In der 34. Minuten war es dann soweit. Es gab Freistoß für uns am 16er Eck und Matze Schmid hämmerte den Ball unhaltbar in den Winkel des langen Ecks, ein Tor der Marke Tor des Monats.
Auch in der zweiten Halbzeit blieben wir unserer Linie treu und fighteten um jeden Ball. Chancen gab es weiterhin auf beiden Seiten, die Größte hatte aber wieder der VFB, als Andy Rein nach einem tollen Solo sich den Ball um Zentimeter zu weit vorlegte und somit im eins gegen eins gegen den Torwart scheiterte. Alles in allem war es ein verdienter Sieg und vor allem eine tolle kämpferische, und in vielen Szenen auch spielerische Leistung.
 
Torschütze
1:0 Matthias Schmid (34. Minute)

Es spielten: Manuel Nill, Marc Gasteier, Lukas Hermann, Martin Ruoff, Andreas Rein, Matthias Schmid (80. Luca Barisic), Daniel Ruoff, Marcel Eiband (74. Fabian Petschauer), Anyocha Egerter (48.Lucas Nill), Tobias Herbansky (82. Marc Gucker), Josef Mecid

Stefan Tomaschko, Abteilungsleiter Fußball Aktiv