SV Wendelsheim – VFB Bodelshausen I 5:0 (1:0)

Ergebnisse Sonntag, 31.10.2021
SV Wendelsheim – VFB Bodelshausen I   5:0 (1:0)

Wenn man sich nach einer 0:5 Pleite einig ist, dass der gegnerische Torwart der beste Mann auf dem Platz war und man selbst sich größtes Unvermögen vor dem gegnerischen Tor bescheinigen muss, dann ist klar, dass es ein kurioses Spiel gewesen sein muss. Der VFB hatte von Beginn an die Kontrolle über das Spiel und konnte sich fast im Minuten Takt Chancen erarbeiten, scheiterte aber entweder am starken Torwart oder am eigenen Unvermögen. In der 11. Minute schlug der gegnerische Torspieler einen langen Ball über unsere aufgerückte Abwehrkette und der gegnerische Stürmer konnte im eins gegen eins gegen unseren Torhüter das 1:0 erzielen. Symptomatisch für dieses Spiel ist auch, das der Torschütze in dieser Situation klar im Abseits stand. Wenig später hätte es 11m für den VFB geben müssen, aber auch hier blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm. Der VFB behielt weiterhin die Oberhand und hatte mehrfach die Chance auf den Ausgleich. Das 2:0 für Wendelsheim fiel aus dem nichts, nach einem einfachen Fehler im Spielaufbau auf Seiten des VFB. Doch selbst nach 0:2 wäre alles noch möglich gewesen, zu überlegen war der VFB, einzig den Ball im Tor unterzubringen war für unsere Spieler eine zu große Herausforderung.
In der 86. Minute zeigte uns dann Wendelsheim, wie das geht und erhöhte mit ihrer dritten echten Torchance auf 3:0. Bei uns gingen dann die Köpfe nach unten, so ist es zu erklären, dass in den letzten beiden Minuten noch einmal zwei Tore für Wendelsheim fielen. Alles in allem ein Spiel das schwer zu verdauen ist, da hier trotz dieses Ergebnisses eigentlich ein Sieg drin gewesen wäre. Letztlich hilft nur Mund abwischen, nächste Woche noch eine Schippe draufpacken, aber vor allem den Ball einfach in dem 7,32m breiten und 2,44m hohen Tor versenken!

Es spielten:
Laurin Hermann, Marc Gasteier (61. Patrick Wolinski), Lukas Hermann, Martin Ruoff, Andreas Rein, Matthias Schmid, Daniel Ruoff (61. Simon König), Anyocha Egerter (75. Lucas Nill), Tobias Herbansky, Fabian Petschauer, Josef Mecid


Stefan Tomaschko, Abteilungsleiter Fußball Aktiv