Halbfinalsieg der A-Junioren im Bezirkspokal

Drei Spiele, drei Siege.
Drei Siege, in denen man elf Tore schoss und nur vier Gegentore  zuließ.
So lautete die Pokalbilanz der SGM Bodelshausen/Ofterdingen vor dem Halbfinale des Bezirkspokals. Die Hürden, die man auf dem Weg zu diesem Spiel nehmen musste, waren jedoch keine kleinen. Neben dem Rivalen aus Gomaringen bezwang man mit der SGM Degerschlacht/Sickenhausen und der SGM Dettingen/Rottenburg zwei direkte Verfolger aus der Hinrunde in der Bezirksliga.
Im Halbfinale ging es jedoch gegen ein eher unbeschriebenes Blatt. Der Gegner, gegen welchen man auf neutralem Rasen in Wannweil spielte, war die zweite Mannschaft des TSV Pfullingen. Bei perfektem Fußballwetter wurde das Spiel am 1. Mai um 14 Uhr angepfiffen.  Ähnlich schön wie das Wetter, war der Fußball, den unsere Mannschaft den mitgereisten Zuschauern in der ersten Halbzeit präsentierte. Bei gegnerischem Ballbesitz stand unsere Mannschaft sehr hoch, um den Spielaufbau der Pfullinger im Keim zu ersticken. Bei eigenem Ballbesitz agierte man mit hoher Sicherheit, versuchte jedoch durch gezielte Nadelstiche, in Form von steilen Vertikalpässen, zum Torerfolg zu kommen. Folgerichtig ging man bereits in der fünften Minute durch ein Tor von Martin Ruoff in Führung, ehe Luki Neth in der 16. Minute das Tor zum 2:0 schoss.
Nach der Halbzeit sah es für eine kurze Zeit so aus, als würde man an die Leistungen aus der ersten Halbzeit anknüpfen können, denn Tobias Herbansky konnte bereits in der 47. Minute den Treffer zum 3:0 markieren. Als Reaktion auf diese vermeintlich sichere Führung, gestalte unsere Mannschaft das Spiel nun passiver, was direkt durch den Anschlusstreffer der Pfullinger bestraft wurde. Durch Luki Neth konnte man zwar die Führung in der 68. Minute abermals ausbauen, gab dann aber die Kontrolle über das Spiel komplett aus der Hand. Die Pfullinger nutzten diese Chance und erzielten innerhalb von zwei Minuten zwei Tore und waren nun die spielbestimmende Mannschaft. Man kämpfte sich jedoch in den Schlussminuten in das Spiel zurück und ließ keine Chancen der Pfullinger mehr zu, weshalb das 4:3 über die Zeit gerettet werden konnte.
Im Finale stehen wir nun dem Turnerbund aus Kirchentellinsfurt gegenüber, welcher sich im Halbfinale gegen den SSV Reutlingen durchsetzte.

Wir würden uns freuen, wenn uns viele Zuschauer im Finale unterstützen würden!
Das Spiel findet am 30.05.2019 um 18 Uhr auf dem Münsinger Sportplatz statt.

Daniel Knetschke im Namen der A-Jugend